0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Suchergebnisse für mott the hoople

Nicht gefunden wonach du gesucht hast? Versuch es mit anderen Schlagworten

Meilensteine: Mott The Hoople spalten sich

Ende November 1974: Ian Hunter und Mick Ronson verlassen Mott The Hoople. Kaum medial verbreitet, traf die Hiobsbotschaft schwer: Im November 1974 spalteten sich Mott...

Rückblende: Mott the Hoople ›Roll Away The Stone‹

Es wurde auf einem schrottreifen Klavier geschrieben, fast von den Hollies geklaut, begleitet von den fantastisch benannten Backing-Sängerinnen Thunderthighs und war ein Highlight der...

Mott The Hoople – MENTAL TRAIN – THE ISLAND YEARS

Mott The Hooples frühe Karriere – komplett auf sechs CDs. Einem wohl tragisch frühen Finale hätten Mott The Hoople entgegengeblickt, wäre David Bowie 1972 nicht...

Mott The Hoople – THE ESSENTIAL

Essenzielles aus fünf Jahren Bandhistorie. Nach vier exzellent von Mentor Guy Stevens produzierten, aber lausig verkauften Alben für das Label Island stehen Mott The Hoople...

Mott The Hoople – THE BALLAD OF MOTT THE HOOPLE

Schieb den Stein weg, das goldene Zeitalter des Rock’n’Roll steht vor der Tür. Wer weiß, was für ein noch früheres Ende diese Band genommen hätten,...

Live: Hardcore Superstar & Buckcherry und Mott the Hoople

Hardcore Superstar & Buckcherry München, Backstage Halle Schweden: USA - 1:0 Auf dem kompletten Gelände herrscht ein Gewusel wie auf einem Ameisenhaufen: Gleich drei Shows finden an...

Vinyl: MOTT THE HOOPLE

Muttis kleines Juwel: Beim fünften Anlauf klappt es endlich mit dem internationalen Durchbruch. Mott The Hoople wären im März 1972 fast einen einsamen Bandtod gestorben,...

Mott The Hoople – In Performance 1970–1974

Konzert-Anthologie mit Vor-wort von Leppards Joe Elliott. Als David Bowie 1972 als Ziggy Stardust binnen weniger Monate den seit langem ersehnten internationalen Durchbruch erzielte, half...

Meilensteine: Iggy & The Stooges

13.06.1970: The Stooges liefern beim Midsummer Rock Cincinnati Pop Festival vor TV-Kameras einen spektakulären Auftritt. Als Danny Fields, PR-Manager vom US-Label Elektra, 1968 von New...

Rückblende: Iggy And The Stooges mit ›Search And Destroy‹

Es begann mit James Williamson, der „rumalberte und Maschinengewehrgeräusche machte“. Die Kombination aus pumpendem Rhythmus und aggressiver Gitarre sollte den Song dann zur Blaupause...

Mike Campbell & The Dirty Knobs: Ein Herzensbrecher allein

Es gibt nur eine Handvoll Gitarristen, die von sich behaupten können, noch nie eine Note verschwendet zu haben. Mike Campbell ist sicherlich einer von...

Rückblende: The Quireboys mit ›7 O’Clock‹

Dieser hochansteckende, aufpeitschende Fanliebling von Spike & Co. hatte in den ersten paar Jahren seiner Existenz nicht mal einen Refrain. Hier erzählen wir seine...

Traffic – THE STUDIO ALBUMS 1967–1974

50 Jahre und ein bisschen Genau genommen zum 52-jährigen Jubiläum kommen die sechs ersten Traffic (Studio)-Alben in einer schmucken limitierten Studio-Collection neu auf den Markt....

Beside Bowie – The Mick Ronson Story

DVD: ausgezeichnet recherchierte Doku, die Mick Ronsons mannigfaltige Talente würdigt. Eine Rockgeschichte, die wie andere auch begann: Ein wenig bekannter Sänger und Komponist namens Da­­vid...

The Clash – GIVE ´EM ENOUGH ROPE

The Clashs Zweite setzte 1978 auf Stilerweiterung und Ironie. Recht rasch nach der Gründung 1976 im Zentrum der Londoner Punk-Be­wegung potenzierte sich The Clashs Drang,...

Bad Company – RUN WITH THE PACK/BURNIN‘ SKY

Luxus-Behandlung für Paul Rodgers und seine Spießgesellen. Bad Company wurde die Ehre zuteil, die erste Band zu sein, die auf Led Zeppelins neugegründetem Label Swan...

Ian Hunter & The Rant Band – FINGERS CROSSED

Prägnante Stimme, knackige Songs, zugespitzte Texte: Hier ist ein klassischer Rocksongwriter am Werk. Vier Jahre nach WHEN I‘M PRESI­DENT zeigt sich der knorrige Elder Statesman...

Free – THE VINYL COLLECTION

All right now! Free komplett kompakt: sechs Studioalben und ein Konzertmitschnitt. UK-Blues-Pate Alexis Korner erwies sich einmal mehr als großzügiger Mentor: Fasziniert von der Professionalität,...

The Quireboys: Tramps, Thieves And Black Eyed Sons

Seit drei Dekaden schippert Kapitän Spike (bürgerlich Jonathan Gray) sein Piratenschiff unter der Quireboys-Flagge über die Rock‘n‘Roll-Meere dieser Welt. Von siffigen Pubs bis hin...

The Clash – Revolution in der Pappschachtel

27 Jahre nach ihrer Trennung genießen The Clash einen Ruf, von dem viele ihrer Zeitgenossen nur träumen können: Als bissige Rock-Revoluzzer, die auf ein...

Taylor Hawkins & The Coattail Riders – RED LIGHT FEVER

Charmanter Glam-Ritt, der zu träumerischen Ausflügen an die nächste Bar verleitet. Und zum zweiten Mal lädt uns der niedliche Drummer-Sunnyboy der Foo Fighters zu einem...

Titelstory: Die 100 besten Gitarristen aller Zeiten

Man muss ja nicht drum herum reden: Der Listen-Wahn greift um sich. Wer die 100 fluffigsten Reggae-Songs für einen Dienstagvormittag am Strand sucht, der...

Die Geburt des Glamrock

Als die 60er in die 70er Jahre übergingen, wurde der Rock ein bisschen arg ernst und verlor seinen Glanz. Dann trat ihm jemand mit...

Under Cover: Die Geschichte des Coverns

Ob fast identische Kopien oder kaum wiedererkennbare, komplett neu gedachte Fassungen der Songs anderer Leute: Wir beschäftigen uns mit der Kultur der Coverversion –...

Rückblende: Wishbone Ash mit ›Blowin’ Free‹

Mit einem Riff, das beide Gitarristen für sich beanspruchten, das aber von einem Song von Steve Miller beeinflusst war, und einem von einer Sommerliebe...

Rückblende: Wishbone Ash mit ›Blowin’ Free‹

Mit einem Riff, das beide Gitarristen für sich beanspruchten, das aber von einem Song von Steve Miller beeinflusst war, und einem von einer Sommerliebe...

Queen: Keine Zeit für Verlierer

49 Jahre nach ihrem ersten Album sind Queen für viele immer noch die „champions of the world“. Wir blicken auf ihre ersten 15 Jahre...

Queen: Die 50 besten Songs – Teil 2

Platz 40: ›It's A Hard Life‹THE WORKS, 1984 Diese Single von THE WORKS wurde komplett von Freddie Mercury geschrieben. Er spielte nicht nur Piano und...

Queen: Die 50 besten Songs – Teil 1

Es gibt eine schöne Szene im Film „Bohemian Rhapsody“, in der sich Freddie Mercury und der Rest der Gang ›We Will Rock You‹ und...

Werkschau: Mick Ron­­son

Der bescheidene Mann aus der Grafschaft Yorkshire machte David Bowie berühmt, definierte den Glamrock und hauchte The Velvet Underground neues Leben ein. Auch wenn er...

Die wahren 100 besten Alben der 70er

Die 70er waren vielleicht das großartigste Jahrzehnt in der Musik überhaupt. Ihr glaubt, die größten Klassiker jener Dekade zu kennen? Moment, nicht so schnell...

Classic Rock Nr. 73 – Lenny Kravitz – Ausgabe 09/2018 (September 2018) – inkl. CD

Lenny Kravitz: Der Träumer     Soundgarden: Lauter als die Liebe     Mott The Hoople: Das goldene...

Nachruf: Mick Ronson – 1946 bis 1993

Es war nicht eben der beste Tag der internationalen Rockgeschichte, als am 29. April 1993 der britische Gitarrist, Komponist und Produzent Mick Ronson starb......

Plattensammler: John Niven

„Music From Big Pink“, „Kill Your Friends“: Kaum einer schreibt schlagfertiger und unterhaltsamer über die Musik(industrie) als der schottische Kultautor. Das war in seinem...

Def Leppard: A wild ride over stony ground

Elf Studioalben, Dutzende Hitsingles, mehr als 100 Millionen verkaufte Platten, ein beinahe tödlicher Autounfall, ein tragischer Todesfall... Das und noch so viel mehr ist...

Aktuelle Ausgabe: Das erwartet euch im neuen CLASSIC ROCK MAGAZIN

Lenny Kravitz: Träume, Tod und Optimismus Der New Yorker war schon Ende der 80er-Jahre ein Pionier der „Retro-Bewegung“, von manchen Zeitgenossen als „gestrig“ bespöttelt, dann...

Titelstory: Die 100 besten Gitarristen aller Zeiten

Man muss ja nicht drum herum reden: Der Listen-Wahn greift um sich. Wer die 100 fluffigsten Reggae-Songs für einen Dienstagvormittag am Strand sucht, der...

Die wahren 100 besten Alben der 70er (Platz 40-21)

Weiter geht es bei unseren wahren 100 besten Alben der 70er mit den Plätzen 40 bis 21, unter anderem mit George Harrison, Judas Priest,...

Titelstory: Die Erfindung des David Bowie

Die fünf Jahre von 1969 bis 1973 brachten eine Karriere ins Rollen, an die zuvor wohl nur noch David Bowie selbst geglaubt hatte. Erst...

Rock in der Krise (Teil 10): Was verdienen Musiker?

Geschäftsmodell Rock CDs verkaufen sich nicht mehr, Ticketverkäufe gehen zurück – wieviel verdient eine Band heutzutage eigentlich? Und ist die Ära der Rockstars mit Rolls-Royce...

Welcome

Install
×