Ian Hunter & The Rant Band – FINGERS CROSSED

-

Ian Hunter & The Rant Band – FINGERS CROSSED

- Advertisment -

ian hunterPrägnante Stimme, knackige Songs, zugespitzte Texte: Hier ist ein klassischer Rocksongwriter am Werk.

Vier Jahre nach WHEN I‘M PRESI­DENT zeigt sich der knorrige Elder Statesman of Rock unbeirrt tatkräftig. Stellenweise klingt seine Rant Band wie eine Kreuzung aus Pub-Rock und The Clash, etwa in ›That‘s When The Trouble Starts‹. In anderen Songs verneigt Hunter sich vor seinem Idol Bob Dylan (z.B. ›Long Time‹) und lässt seine eigene Vergangenheit aufleben, so zitiert ›Morpheus‹ seine alte Band Mott The Hoople. ›Dandy‹ ist seine Hommage an David Bowie, dem Mott nicht nur ihren Superhit ›All The Young Dudes‹ verdankten, Bowie produzierte auch das gleichnamige Album von 1972, das zum Longseller wurde. „›Dandy‹ ist mein Lieblingstrack auf dem Album“, sagt Hunter. „Ich mag die Zeile ,and then we took the last bus home‘ sehr. David war ein unglaublicher Künstler mit einer unersättlichen Neugier.“ Rückblickend kann sich auch das Gesamt-Œuvre des Mannes mit der heiseren Stimme, der festgewachsenen Sonnenbrille und der roten Lockenmähne hören lassen, FINGERS CROSSED passt da bestens hinein.

7/10

Ian Hunter & The Rant Band
FINGERS CROSSED
PROPER RECORDS/H‘ART

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Blackberry Smoke: Tourverschiebung auf 2023

Eigentlich wollten Blackberry Smoke mit ihrem neuen Album YOU HEAR GEORGIA im Gepäck bereits im Februar 2022 durch Deutschland...

Steve Earle: Lieder vom verlorenen Sohn

Kann es einen traurigeren Anlass für ein Platte geben? Mit J.T. erhalten die Lieder des im August verstorbenen Songwriters...

Mick Taylor: Ein ruhender Stein

Mick Taylor war Mitglied der Rolling Stones zu deren prächtigster Blütezeit. Kollege Slash erklärt die Besonderheit seines oftmals unterbewerteten...

Video der Woche: The Ronettes ›Be My Baby‹

Heute vor einem Jahr verstarb Produzentenlegende und Schöpfer des Ronettes-Hits ›Be My Baby‹ Phil Spector im Alter von 81...
- Werbung -

Judas Priest: Live nur noch zu viert?

Als 2018 bekannt wurde, dass Glenn Tipton aufgrund seiner Parkinson-Erkrankung kein fester Bestandteil von Judas Priests Live-Line-Up mehr sein...

Saxon: CARPE DIEM

Edelmetall zum 45. Saxon-Jubiläum Knappe elf Monate nach der Coverscheibe INSPIRATIONS (2021) steht mit CARPE DIEM bereits der heißerwartete Nachfolger...

Pflichtlektüre

Zakk Wylde – BOOK OF SHADOWS II

Die schönen Schattenseiten des Zakk Wylde. 20 Jahre sind vergangen,...

Paul Stanley – FACE THE MUSIC – A LIFE EXPOSED

Der Blick nach innen, viele Anekdoten und die ganze...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen