Montag, Juli 16, 2018
Start Reviews Bücher

Bücher

rolling stones 100 seiten

Review: Ernst Hofacker – The Rolling Stones. 100 Seiten

Von der Blues-Combo zur Weltmarke. Um Mick Jagger und Keith Richards im Jahr 1963 zu zwingen, ihr erstes eigenes Lied zu schreiben – zuvor hatten...
My Ramones Danny Fileds

Review: Danny Fields – My Ramones

Hinter dem Vorhang. Das nennt man einen exklusiven Blick hinter die Kulissen: Ramones-Manager Danny Fields zeigt in diesem Bildband über 250 rare Fotos seiner Schützlinge...
Jack Kerouac Bebop Bars und weißes Pulver

Das Kultbuch: Jack Kerouac – BE-BOP, BARS UND WEISSES PULVER (1958)

Geschwindigkeit und Spontaneität und Liebe. Es ist dies „die Geschichte eines selbst-unsicheren und zugleich natürlich ichbesessenen Mannes“, so liest man zumindest auf der ersten Seite....
Tarantino Sein Leben seine Filme

Review: Tom Shone – Tarantino. Sein Leben, seine Filme

Der Retro-Meister in der Retrospektive. Quentin Tarantino hat mit nur acht Werken das geschafft, wovon die meisten Filme­macher lediglich träumen können. Er hat mit seinen...

Das Kultbuch: Rolf Dieter Brinkmann – Rom, Blicke (1979)

Zerfetzte Landschaften. Er sitzt in Rom, schimpft über die sterbende Stadt, über Goethe, über zeitgenössische Künstler und Schriftsteller, trinkt Wein aus Kanistern, raucht Zi­­garetten, versucht...
Hatten wir nicht mal Sex in den 80ern von Timo Blunck

Review: Timo Blunck – Hatten wir nicht mal Sex in den...

Auf du und du mit Knirpsi. Schwanzsteuerung ist so ein Vorwurf, der Männer hart treffen sollte – vor allem in der #MeToo-Debatte. Bei Timo Blunck...
Jörg Fauser Rohstoff

Das Kultbuch: Jörg Fauser – Rohstoff (1984)

Außenseiter unter Außenseitern. Harry Gelb: immer auf der Suche, nie sesshaft! Auf der Suche nach was? Naja, nach dem kleinen Loch in den Kulturbetrieb, durch...
Benjamin von Stuckrad-Barre Ich glaub mir gehts nicht so gut ich muss mich mal irgendwo hinlegen

Review: Benjamin von Stuckrad-Barre – Remix 3

Best-of der letzten acht Jahre. Erst der große autobiografische Roman („Panikherz“), dann die wie nebenbei hingeworfene, tagebuchartige Erzählung („Nüchtern“) und jetzt also die Text­sammlung „Remix...
Werbung

Beliebte Artikel