Samstag, Juli 11, 2020
Start Reviews Bücher

Bücher

Henry Miller Stille Tage in Clichy

Das Kultbuch: Henry Miller – STILLE TAGE IN CLICHY (1956)

Unübliche Worte für einen Bohemien. Es geht hier um die zwei Schrift­steller und Bohemiens Joey und Carl, die sich in Paris eine Wohnung teilen und...

Review: Jens Balzer – Das entfesselte Jahrzehnt: Sound und Geist der...

Die Dialektik der 70er Über die Geschichte schreiben, heißt nicht, einfach zu beschreiben, wie es denn wirklich war. Heißt nicht, man solle nur die Fakten...
Patti Smith Hingabe

Review: Patti Smith – Hingabe

Call to action. „Hingabe“ ist ein hybrides Werk, so wie Patti Smith selbst eine Allround­künstlerin mit einer humanistischen Ader ist. Ihr neues Buch bedeutet eine...
Bret Easton Ellis Weiß

Review: Bret Easton Ellis – Weiß

Nobody's Darling. Der Autor von „Unter Null“ und „American Psycho“ hat eine Autobiografie geschrieben – die im Grunde ein Pamphlet ist. Der Gegner: die liberale...
Soundcheck Buch

Review: Soundcheck – Geschichten für Musikfans

Eine kleine Readlist. Bei T.C. Boyle sucht ein Toter nach dem Hardrock-Himmel, bei Truman Capote geht es irgendwie ums Gefängnis und eine Dia­mantgitarre, Haruki Murakamis...
Francis Rossi Ich rede zu viel

Review: Francis Rossi – Ich rede zu viel – Die Autobiografie

Familiengeschichten. Kurz vor seinem 70. Geburtstag dreht Francis Rossi noch mal kräftig auf: Spoken-Word-Tour durch England, Soloalbum mit der Sängerin Hannah Rickard, gemeinsame Single mit...

Review: Paul McCartney – Less Meat Less Heat

Für den fleischfreien Montag. Im Vorwort verrät McCartney, dass er seit 40 Jahren Vegetarier ist und seine Kinder ebenso erzogen hat. So rief er zusammen...
Thomas Bernhard mit Der Untergeher

Das Kultbuch: Thomas Bernhard – DER UNTERGEHER (1983)

Riskieren! Der Ich-Erzähler in Bernhards Roman aus dem Jahr 1983 betritt von einer Trau­erfeier kommend eine Gaststube. Er war auf dem Begräbnis seines Freundes Wertheimer,...
Werbung

Beliebte Artikel