Zervas & Pepper – ABSTRACT HEART

-

Zervas & Pepper – ABSTRACT HEART

zervas & pepperZwei Waliser im Laurel Canyon: Perfekter psychedelischer Folkrock, von Dave Crosby geadelt.

Es gibt eine Vielzahl an Sehnsuchtsorten in der Rockmusik: die Carnaby Street in London, das Greenwich Village in New York, die Hansa-Studios in West-Berlin. Ein Ort, der sich zuletzt immer wieder ins Gespräch gebracht hat, ist der Laurel Canyon, eine Schlucht in den Bergen von Santa Monica. Mehr als Geografie zählt das Gefühl, das dieser Ort ausstrahlt. Im Canyon sind und waren Musiker wie Joni Mitchell, Jackson Browne, David Crosby oder Graham Nash zu Hause. Durch die Schlucht weht der freie Geist dieser Persönlichkeiten, der Klang des Ortes wird bestimmt von einer zeitlosen, luftigen, weisen Musik, von schwerelosem Rock’n’Roll. Seit ein paar Jahren gibt es eine neue Generation von Musikern, die den Sound des Laurel Cayon mit viel Akribie und Begeisterung aufnimmt. Die Dawes zählen dazu, der ungeheuer talentierte Jonathan Wilson und nun auch Zervas & Pepper, ein Duo aus Cardiff in Wales – eine Herkunft, die man den beiden nun wirklich nicht anhört. ABSTRACT HEART ist das dritte Album von Paul Zervas und Kathryn Pepper, und man darf fest davon ausgehen, dass das Duo mit dieser Platte noch einmal deutlich an Fans dazu gewinnen wird. Mit großer stilistischer Sicherheit spielen Zervas & Pepper psychedelischen Folkrock mit schwebenden Harmonien. Zu den Mitmusikern zählen Virtuosen aus der Band von Dave Crosby, der Meister selbst ist ebenfalls angetan – kein Wunder bei perfekten Kompositionen wie ›Terraform‹ oder ›Reach Out‹, bei der es Kathryn Pepper gelingt, mit ihren Vocals gleichzeitig an Stevie Nicks und Joni Mitchell zu erinnern. Wenn Paul Zervas singt, klingen die Songs bodenständiger, Duette wie ›Celestial Friend‹ bieten besonderen Wohlklang. Die alten Fleetwood Mac- und Crosby, Stills & Nash-Platten bis auf die letzte Rille durchgehört? Zervas & Pepper sind perfekter Nachschub aus dem Hier und Jetzt.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Meilensteine: BROKEN ENGLISH von Marianne Faithfull entsteht

Mai/Juni/Juli 1979: In den Londoner Matrix Studios entsteht Marianne Faithfulls Comeback-Album BROKEN ENGLISH Leicht nachvollziehen lässt sich der Werdegang von...

Ozzy Osbourne: Neue Single als Vorbote auf kommendes Album

Am 9. September erscheint PATIENT NUMBER 9, das neue Studioalbum von Ozzy Osbourne. Der gleichnamige Titeltrack der Platte wird...

Arthur Brown: Im stillen Herzen des Feuers

Es donnert bedrohlich, als man Arthur Brown im virtuellen Raumantrifft. Obwohl das Gewittergrollen zum Image der Kultfigur, deslegendären God...

Coheed And Cambria: VAXIS II: A WINDOW OF THE WAKING MIND

Coheed And Cambria besitzen die große Gabe, ihre Hörer vom ersten Ton eines jeden Albums an wieeinen alten Freund...

Arthur Brown: LONG LONG ROAD

Erneut verdienter Legendenstatus Er ist wirklich einen langen, langen Weg gegangen. Arthur Brown hat absoluten Kultstatus inne und bleibtdoch trotz...

Grant-Lee Phillips: Die Stimme der Hoffnung

Klanglich gibt sich Grant-Lee Phillips auf seinem neuen Album betont traditionalistisch, inhaltlich allerdings ist der US-Singer/Songwriter nah am Puls...

Pflichtlektüre

Status Quo

Disziplin und Sturheit Wer schon eine beinahe 50-jährige Karriere, etwa...

Whitesnake – 1987 (30TH ANNIVERSARY EDITION)

Coverdales größter Wurf. 1987 ist ohne Wenn und Aber eines...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen