Nikki Lane – ALL OR NOTHING

-

Nikki Lane – ALL OR NOTHING

- Advertisment -

nikki lane all or nothingRetrosounds aus Nashvilles stylishstem 2nd-Hand-Shop.

Dan Auerbach steht für Qualität, handgemacht und handfest, weswegen der Frontmann der Black Keys auch als Producer immer gefragter wird – viel beachtet war jüngst seine Arbeit am zweiten Lana-Del-Rey-Album. Ungefähr zeitgleich erschien letztes Jahr in den Staaten (und mit Verspätung nun endlich auch bei uns) aber auch eine Platte, die Auerbach mit einer ungleich unbekannteren Lady erarbeitete: Nikki Lane ist kein Majorlabel-Starlet mit Hollywood-Villa wie Del Rey, sondern ein zünftiges Südstaaten-Rockgör. Dan lernte sie im Laden „High Class Hillbilly“ kennen, wo die aus Greenville, South Carolina, stammende Sängerin urige Vintage-Country-Klamotten sammelt und weiterverkauft. Ein Meeting zweier Gleichgesinnter, das hört man unschwer auf den zwölf Songs von ALL OR NOTHING. Ob verruchtes Rock-Stück (›Sleep With A Stranger‹) oder Tränendrüsen-Steelguitar-Ballade (›Want My Heart Back‹) – hier arbeiten Musiker zusammen, die traditionelle Klänge von Patsy Cline bis Nancy Sinatra so gut verstehen und lieben, dass sie auch wissen: Was sich liebt, neckt sich. (Übersetzung: Es darf mit ein bisschen Indierock-Feel aufgeraut werden.)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Chris Jagger: ›Anyone Seen My Heart?‹ mit Mick Jagger

Am 10. September erschien Chris Jaggers Album MIXING UP THE MEDICINE. Jetzt koppelt der Künstler daraus eine neue Single...

Guns N’ Roses: USE YOUR ILLUSION

Den Nachfolger zum Debüt abzuliefern, ist nie einfach. Vor allem nicht, wenn es sich um eines der großartigsten Debüts...

SIXX:A.M.: Neues Video zu ›Pray For Me‹

Das Nebenprojekt von Mötley-Crüe-Bassist Nikki Sixx veröffentlicht ein neues Lyric-Video als Vorgeschmack auf das kommende Album. Während die Stadiontour von...

Neuheiten: Ab heute im Plattenladen

Egal, ob vielleicht ein neuer „The Munsters“-Soundtrack von Sloper rausspringt oder Melissa Etheridge Songs aus der Schublade kramt, die...
- Werbung -

Melissa Etheridge: ONE WAY OUT

Blick zurück nach vorn Lockdown. Langeweile. Lust auf Musik. Ganz so einfach hat es sich Melissa Etheridge nicht gemacht. Schon...

Ozzy Osbourne: NO MORE TEARS

Ende der 80er Jahre war Ozzy kaputt, doch 1991 kam er trocken und fit zurück. 1980 veröffentlichte Ozzy Osbourne ›Suicide...

Pflichtlektüre

Album des Lebens: Guns N’ Roses – APPETITE FOR DESTRUCTION

In der Rubrik „Album des Lebens“ stellen unsere CLASSIC...

Leonard Cohen: Poet & Gentleman

Er war elegant, er war charmant und immer auf...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen