Dead City Ruins – DEAD CITY RUINS

-

Dead City Ruins – DEAD CITY RUINS

- Advertisment -

Dead City ruinsEin Song namens Dio.

Als die Australier Dead City Ruins 2013 in Deutschland mit Ugly Kid Joe und Skid Row unterwegs waren, sammelten sie noch per Crowdfunding Geld für ihr nächstes Album. Das scheint doch mehr als nur geklappt zu haben, denn mit dem deutschen Label Metalville haben sie nun einen kompetenten Partner. Das sollte passen, denn auf diesem ersten richtigen Album machen Dead City Ruins endlich einmal eine Ausnahme von den üblichen Aussie-Klischees und verkriechen sich nicht im beliebten 4/4-Takt Marke Airbourne. Wie klingen sie dann? Wenn man den Riffrocker ›Blue Bastard‹ als Standard nimmt, ist man nicht auf der falschen Fährte, denn hier kommen die NWOBHM-Wurzeln am wenigsten zum Tragen. Der Fünfer aus Melbourne setzt nämlich diese englische Tradition fort und schafft den Übergang von den 70ern in die 80er genauso spielend wie damals die Tygers Of Pan Tang oder Diamond Head. Sänger Jack hat viel vom jungen Ozzy und die meisten Songs überraschen mit vielen Breaks und tollen Harmonien. Außerdem heißt einer von ihnen ›Dio‹. Und sie covern ›Rock And Roll Damnation‹ von AC/DC. Das sollten genügend Argumente sein. Ein tolles Debüt.

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Chuck Berry: 10 Songs anderer Künstler, die es ohne ihn nicht geben würde

Wer hat noch nie einen Song gehört, der nach Chuck Berry klang, aber gar nicht von ihm war? Es...

CLASSIC ROCK präsentiert: Amigo The Devil live!

Im März kommt Amigo The Devil für mehrere Shows nach Deutschland.  "Wer zur Hölle ist dieser Typ? Warum sind alle...

Judas Priest: Rob Halford kämpfte gegen Krebs

In einem neuen Interview mit Heavy Consequence erzählte Rob Halford von Judas Priest, dass er in den letzten 1,5...

CLASSIC ROCK präsentiert: Tourdaten von Foreigner, Status Quo, Cheap Trick u.v.m.!

10CCassconcerts.comIm November kommen Graham Gouldmann und Co. wieder nach Deutschland. Diesmal auch für mehrere Shows. 02.11. Hannover, Theater am Aegi03.11....
- Werbung -

Video der Woche: Grateful Dead mit ›Jack Straw‹

Bob Weir wird heute 74 Jahre alt. Zum Ehrentag des Musikers und Grateful-Dead-Gründungsmitglieds blicken wir auf die goldenen 70er...

Red Hot Chili Peppers: BLOOD SUGAR SEX MAGIK

Anfangs wusste Anthony Kiedis nicht, ob er wirklich für BLOOD SUGAR SEX MAGIK mit dem berühmt berüchtigten Rick Rubin...

Pflichtlektüre

Pantera – FAR BEYOND DRIVEN

Meisterwerk in neuem Gewand. Viel muss man eigentlich über dieses...

Roskilde Festival 2017: The Jesus and Mary Chain und Royal Blood dabei

Das Line-up für Roskilde 2017 steht. Neben den Foo...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen