Video der Woche: Dire Straits feat. Eric Clapton ›Money For Nothing‹

-

Präsentiert

Die ganze Geschichte Der Grössten Rockband Aller Zeiten!

Video der Woche: Dire Straits feat. Eric Clapton ›Money For Nothing‹

- Advertisment -

Zum Geburtstag von Mark Knopfler haben wir für unser „Video der Woche“ einen besonderen Auftritt der Dire Straits von 1990 ausgegraben!

Am 30. Juni 1990 fanden die Dire Straits wieder einmal zusammen, um an einem ganz besonderen Benefizkonzert teilzunehmen. Gemeinsam mit Größen wie Phil Collins, Paul McCartney, Pink Floyd, Robert Plant, Status Quo, Elton John und Eric Clapton spielten sie damals vor etwa 120.000 Zuschauern in Knebworth, um Geld für das „Nordoff-Robbins Music Therapy Centre“ und die „BRIT School For Performing Arts And Technology“ zu sammeln.

In unserem „Video der Woche“ seht ihr, wie an diesem Abend die Dire Straits von Eric Clapton bei ›Money For Nothing‹ begleitet wurden. Außerdem zeigt es uns, wie sehr die Zeit vergeht: Die Anzüge sitzen heute wieder besser und Mark Knopfler feiert seinen 68. Geburtstag.

Alles Gute, Mark!

Dire Straits feat. Eric Clapton mit ›Money For Nothing‹ live 1990:

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Rückblende: Stone Temple Pilots mit ›Interstate Love Song‹

Am Anfang stand eine Bossanova-Nummer. Ergänzt um ein Country-Riff und einen Text über Lügen und Täuschungen, wurde daraus eine...

Video der Woche: Cheap Trick mit ›She’s Tight‹

Robin Zander wird heute 68 Jahre alt. Zum Geburtstag des Frontmanns blicken wir zurück auf das Jahr 1982, als...

Orianthi: Ohne Filter

O ist eine vertonte Zeitreise durch Orianthis Karriere, von futuristischem Rock bis zu gefühlvollem Blues. Mit CLASSIC ROCK sprach...

The Kinks: Stück „Moneygoround“ bei Youtube

Am 29. Januar veröffentlichen The Kinks auf ihrem Youtube-Kanal "The Moneygoround: A One Man Show For One Night Only...
- Werbung -

Review: The Dead Daises – HOLY GROUND!

Wechsel erfolgreich! Sängerwechsel bei etablierten Bands sind ja immer so eine Sache. Bei Judas Priest und IronMaiden hat es eher...

Die skurrilsten Cover: WOLF von Wolf (1999)

Man darf unterstellen, dass die Mitglieder von Wolf, einer Metal-Band aus dem schwedischen Örebro, in etwa wussten, wie ihr...

Pflichtlektüre

Review: Ten Years After – A STING IN THE TALE

Skepsis ist unbegründet: Gutes Spätwerk der Brit-Blues-Veteranen. Ten Years Afters...

Paul Stanley – FACE THE MUSIC – A LIFE EXPOSED

Der Blick nach innen, viele Anekdoten und die ganze...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
Für dich empfohlen