The Runaways: Cherie Currie meldet sich mit Slash, Duff McKagan und Matt Sorum zurück

-

The Runaways: Cherie Currie meldet sich mit Slash, Duff McKagan und Matt Sorum zurück

hocheriecurrie-e1401286470178-612x612Die frühere The Runaways-Sängerin Cherie Currie veröffentlicht bald ein neues Album – mit Star-Unterstützung von Slash, Duff McKagan, Matt Sorum, Billy Corgan u.v.m.!

Die ehemalige Stimme der Runaways, Cherie Currie veröffentlichte 2005 nach 35 Jahren ihre erste Soloplatte. Nun verriet sie in einem Podcast von “White Line Fever”, dass sie noch in diesem Monat ein Album herausbringen werde, das sie vor 5 Jahren mit Matt Sorum, dem ehemaligen Schlagzeuger von Guns N’ Roses und Velvet Revolver, eingespielt habe. Außerdem sollen dabei noch etliche andere bekannte Stars mitgewirkt haben.

Currie gegenüber “White Line Fever”: „Matt Sorum spielte [auf dem Album] mit mir – natürlich kennt man ihn von Guns N’ Roses und Velvet Revolver und er war einfach großartig. Er und ich haben eine Platte zusammen gemacht mit einem Haufen cooler Stars. Sogar The Veronicas haben bei ein paar Songs mitgesungen. Was für tolle Mädels! Billy Corgan von den Smashing Pumpkins hat ein Duett geschrieben und natürlich waren Slash und Duff auch dabei, genauso wie Juliette Lewis.

Das Album wird im September erscheinen. All diese wundervollen Künstler – auch Brody Dalle (The Distillers) – wollten sehr gerne ihren Beitrag zu dieser Platte leisten. Ich wusste nicht, dass wir mit den Runaways so viele Künstler geprägt haben. Das machte mich glücklich. Aber dieses Album wurde vor fünf Jahren aufgenommen. […] Ich hätte nie gedacht, dass es jemals herauskommen würde“.

Hier könnt ihr euch das Gespräch mit Currie anhören (das Interview mit der Sängerin beginnt bei Minute 45):
white-line-fever-podcast-cherie-currie

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Aktuelle Ausgabe: Das erwartet euch im neuen CLASSIC ROCK Magazin

Titelstory: Pink Floyd - die Reise zur dunklen Seite Anfang 1972 spielten Pink Floyd mit Ideen für ihre nächste Platte,...

Ian Anderson: Die Gefahr der dünnen Ideologie

Im aktuellen Interview mit CLASSIC ROCK sprach Ian Anderson,der britische Gentleman, über das erste Jethro-Tull-Album seit zwei Dekaden, seine...

Jimmy Hall: Neue Single ›Jumpin’ For Joy‹ vom kommenden Album

Am 16. September veröffentlicht Jimmy Hall nach fast 15 Jahren Pause sein neues Studioalbum READY NOW. Auf der Platte...

Wacken: So sah es 2022 am Festival aus

Unser Fotograf Markus Werner war auf Wacken und hat einige Eindrücke des legendären Metalspektakels für euch festgehalten. Hier findet...

Ozzy Osbourne: Gemeinsamer Auftritt mit Tony Iommi

Nachdem Tony Iommi und Ozzy Osbourne erst auf Ozzys neuer Platte PATIENT NUMBER 9 zusammenarbeiteten, traten die beiden ehemaligen...

Wacken: So sah es 2022 auf dem Festival aus

Nach zweijähriger Corona-Pause durfte vergangenes Wochenende endlich wieder das legendäre Wacken Festival in Norddeutschland stattfinden. Unser Fotograf Markus Werner...

Pflichtlektüre

Deep Purple – Der Orient-Express

Kurz nach MACHINE HEAD veröffentlichten Deep Purple 1972 ihr...

Mötley Crüe: “The Dirt” soll endlich verfilmt werden

Nach ewigem Hin und Her wird Mötley Crües Chronik...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen