The Brian Jonestown Massacre – MUSIQUE DE FILM IMAGINÉ

-

Präsentiert

Die ganze Geschichte Der Grössten Rockband Aller Zeiten!

The Brian Jonestown Massacre – MUSIQUE DE FILM IMAGINÉ

- Advertisment -

brian jonestownSoundtrack ohne Film.

Okay, die Idee, Musik für einen Film zu produzieren, den es gar nicht gibt, ist nicht allzu neu, Leslie West und Mountain haben ihr ›Theme For An Imaginary Western‹ schon 1970 veröffentlicht. Was den Reiz dieser Idee aber keineswegs schmälert: The Brian Jonestown Massacre mussten sich nicht mit Regisseuren, Produzenten und Cuttern herumschlagen – „wir brauchen hier noch etwas Atmo, exakt 47 Sekunden lang…“ –, sondern konnten unbeschwert das Kopfkino anwerfen. Der Film, den sie sahen, war offenbar schon etwas älter und kam definitiv nicht aus Hollywood. Wir tippen auf eine französisch-italienische Koproduktion von 1971, Jean Louis Trintignant könnte dabei gewesen sein, vielleicht auch Stephane Audran und Lino Ventura. Auf jeden Fall: was Abgründiges, Melancholisches, sehr Realistisches und streckenweise Brutales. Und das wurde auf MUSIQUE DE FILM IMAGINÉ tatsächlich in Klang gegossen, mal konkret, dann wieder eher atmosphärisch, aber letzten Endes absolut stringent. Weshalb einen irgendwann das Gefühl überkommt, diesen Film, den es gar nicht gibt, zu kennen. The Brian Jonestown Massacre haben ihre Mission also erfüllt.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Cinderella: Abgeschlossene Achterbahnfahrt

Schicksalsschläge mussten Cinderella während ihrer Karriere einige wegstecken. Am Ende war es wahrscheinlich einer zu viel... Mein erster Gedanke war:...

Eddie Van Halen: Das Interview von 1978

Anlässlich der Veröffentlichung ihres ersten Albums sprach Steven Rosen mit dem jungen Gitarristen von Van Halen über seine Einflüsse,...

The Hellacopters: Covern ›Sympathy For The Devil‹ mit Papa Emeritus IV

Erst vor kurzem gab es im schwedischen Fernsehen eine interessante musikalische Allianz zu bezeugen. Für die Sendung "På Spåret"...

Das letzte Wort: Beth Hart

Die kalifornische Megastimme über Selbstzweifel, Vergebung, den perfekten Produzenten und die heilende Wirkung von Dankbarkeit. Wer auch nur einen...
- Werbung -

Rückblende: Stone Temple Pilots mit ›Interstate Love Song‹

Am Anfang stand eine Bossanova-Nummer. Ergänzt um ein Country-Riff und einen Text über Lügen und Täuschungen, wurde daraus eine...

Video der Woche: Cheap Trick mit ›She’s Tight‹

Robin Zander wird heute 68 Jahre alt. Zum Geburtstag des Frontmanns blicken wir zurück auf das Jahr 1982, als...

Pflichtlektüre

Taylor Hawkins: Der wilde Vogel Hawk

Taylor Hawkins hat ein hauptberuflich nicht nur beneidenswertes Los...

Review: Paul Simon – STRANGER TO STRANGER

Zwischen Tradition und Moderne. Dass er sich versehentlich aus dem...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
Für dich empfohlen