0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Musik

Nevermore – THE OBSIDIAN CONSPIRACY

Eine Herausforderung für Nachwuchsmusiker: Wer diese Songs nachspielen kann, bekommt sein Diplom! Die Schaffenspause von Nevermore, aus der die zwei exzellenten Soloalben von Sänger Warrel...

John Norum – PLAY YARD BLUES

Mit seinem neuen Soloalbum verneigt sich der Europe-Gitarrist vor dem Bluesrock der siebziger Jahre. Mittlerweile beginnt man zu verstehen, warum John Norum einst den schwedischen...

Against Me! – WHITE CROSSES

Verzockt! Schlagzeuger Warren Oakes ist kurz vor Beginn der Aufnahmen zum fünften Against Me!-Album ausgestiegen, um ein mexikanisches Restaurant zu starten. Im Nachhinein muss man...

Jonny Lang – LIVE AT THE RYMAN

Soul-Pop-Gospel-Blues, perfekt inszeniert. Zu perfekt. Wann klingt der Blues immer am besten? Wenn er rau ist, unperfekt, emotional. Die Emotionalität darf man Jonny Lang nicht...

Vince Neil – TATTOOS & TEQUILA

Der Crüe-Sänger macht noch immer eine ganz gute Figur. Vince Neils Solowerk sieht zunächst wie eine Farce aus – es beinhaltet nämlich fast ausschließlich Cover-Songs....

Melvins – THE BRIDE SCREAMED MURDER

Hässliche Perfektion: Melvins bleiben Besorgnis erregend. Sie sind die dicke Fischgräte in der Kehle des Rockbusiness, die auch nach 25 Jahren noch quer steckt. Was...

Meat Loaf – HANG COOL TEDDY BEAR

Keine neue Null-Diät, aber eben leider auch keine Haute Cuisine. Dass Meat Loaf-Alben ohne seinen zweiteiligen BAT OUT OF HELL-Songwriter und -Arrangeur Jim Steinman immer...

13th Floor Elevators – 7TH HEAVEN: MUSIC OF THE SPHERES – COMPLETE SINGLES COLLECTION

Definitive Singles-Kollektion der Garagenrocker. Drei Studioal­ben und ein Konzertmit­schnitt in zwei Jahren genüg­ten, um das texanische Garagen-Quintett um Sänger, Gitarrist und Komponist Roky Erickson in...

The Stooges – YOU DON’T WANT MY NAME… YOU WANT MY ACTION, EASY ACTION

Rare Artefakte, nur für Diehard-Fans geeignet. Aufmerksamen Stooges-Fans dürfte nicht entgangen sein, dass zwischen THE STOOGES (1969) und FUN HOUSE (1970) einerseits sowie RAW POWER...

Spirit – THE BEST OF 1968 – 1977: FRESH FROM THE TIME COAST

Facettenreicher Stilmix zwischen Post-Psychedelic und Fusions-Futurismus. „Label­über­greifend“ lautet das Losungs­wort für das hinlänglich dokumentierte Werk der Westcoast-Formation Spirit. Mit ihrem Hang zu Genre-Überblendungen stachen Spirit...

Public Image Limited – METAL BOX / PLASTIC BOX

John Lydons Postpunk-Projekt: Experimente um ihrer selbst Willen. Die 1978 von Ex- Sex-Pistol John Lydon mit Bassist Jah Wobble und Gitarrist Keith Levene gegründete Band...

Mercury Rev – THE PEEL SESSIONS

Kompromisslos eigenständiger Post-Punk. Das amerikanische Quartett um Jonathan Donahue ließ  sich kommerziell nie vereinnahmen. Weshalb John Peel, die mittlerweile verstorbene britische Radio-Ikone und bekennender Indie-Förderer,...

The Rolling Stones – EXILE ON MAIN STREET

Der Stones-Meilenstein findet Exil in einem Rundum-glücklich-Paket. Verglichen mit der vorbildlichen Auswertung des Beatles-Katalogs ist das Gesamtwerk der Rolling Stones bislang nur dürftig aufbereitet. Jahrzehntelang...

Delaney, Bonnie & Friends – ON TOUR WITH ERIC CLAPTON

Der allzu kurze Höhenflug eines talentierten Duos. Als das in der amerikanischen Studioszene zwar hoch angesehene, dem Publikum aber nur leidlich bekannte Ehepaar Delaney Bramlett...

Faces – A NOD IS AS GOOD AS A WINK… TO A BLIND HORSE

›Last Orders Please‹: vom Pub um die Ecke ins Wembley Stadium. Mit zwei allenfalls mäßig erfolg­reichen und stilistisch eher durchwachsen­en Alben hatte sich das aus...

Bad Company – BAD COMPANY

Stadionrock der frühen 70er: ein Debüt wie aus einem Guss. Regisseur Robert Bentons sozialkritischer Western ›Bad Company‹ stand bei der Namensgebung Pate, als sich 1973...