Judas Priest: Glenn Tipton spielt drei Songs bei Live-Show

-

Judas Priest: Glenn Tipton spielt drei Songs bei Live-Show

Nach der traurigen Nachricht vom krankheitsbedingten Rückzug von Glenn Tipton folgte der Gitarrist seiner Band gestern für drei Songs auf die Bühne.

Kurz vor dem Release von FIREPOWER gaben Judas Priest bekannt, dass Glenn Tipton aufgrund seiner Parkinsonerkrankung fortan nicht mehr live mit ihnen spielen könne.

Letzte Woche äußerte sich der Gitarrist nochmal zu seinem Rückzug: “Ich bin wirklich überwältigt von der Unterstützung von allen Seiten. Ich werde immer noch schreiben und aufnehmen können, an guten Tagen vielleicht sogar ein paar Songs live spielen. Mit meinen neuen Medikamenten und den dadurch erzielten Fortschritten weiß keiner sicher, was die Zukunft bereit hält.”

Schon gestern, am 20. März, setzte Glenn Tipton seine Worte in die Tat um und spielte zusammen mit Judas Priest live die Songs ›Metal Gods‹, ›Breaking The Law‹ und ›Livin’ After Midnight‹ bei einer Show in New Jersey.

Hier den Auftritt von Glenn Tipton sehen:

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Chris Shiflett: Das letzte Wort

„Ehrlich gesagt bin ich nicht gut darin, mir eine Auszeit zu nehmen“, sagt Chris Shiflett. „Ich muss ständig spielen...

Gitarrenhelden: George Harrison

In den Anfangstagen der Beatles wurde er übersehen, doch dann wurde er als einer der großen Stilisten neu bewertet. ...

Video der Woche: George Thorogood ›Bad To The Bone‹

Wir gratulieren George Thorogood! Die amerikanische Blues-Rock-Legende feiert heute sein 74. Wiegenfest. Seine größten Erfolge feierte George Thorogood zwischen...

CLASSIC ROCK präsentiert: Nathaniel Rateliff & The Nightsweats live

Ist er solo unterwegs, lebt die Show vom eher folkigen Charakter der Stücke, dem zurückhaltenden Gitarrenspiel und dem Schmelz...

Sweet: Andy Scott über Steve Priests Extravaganz

Im großen Titelstory-Interview sprach Andy Scott, "last man standing" des Original-Line-Ups von Sweet, zweieinhalb Stunden über das Vermächtnis seiner...

Philip Sayce: THE WOLVES ARE COMING

Corona ist schuld: Der Guitar-Hero Philip mutiert zum Zappelphilip Freunde der E-Gitarre kennen die Helden der Szene. Sayce spielte nicht...

Pflichtlektüre

Lord Bishop Rocks: Cover von ›Where Did You Sleep Last Night‹

Lord Bishop Rocks hat vor kurzem eine Coverversion von...

Kiefer Sutherland: Drei Akkorde und die Wahrheit

Kiefer Sutherland ist ein Mann mit vielen Talenten, die...

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen