Hollywood Vampires: Hört die Supergroup mit ›My Generation‹

-

Hollywood Vampires: Hört die Supergroup mit ›My Generation‹

hollywood vampiresDas Cover des The Who-Klassikers findet sich auf dem kommenden, nach der Band benannten Album der Startruppe um Alice Cooper, Johnny Depp und Joe Perry.

Das Debüt der Hollywood Vampires erscheint am 11. September. Nun gibt es mit ›My Generation‹ den ersten Song daraus im Stream. Die Vocals kommen von Alice Cooper, Johnny Depp und Tommy Henriksen bedienen die Gitarren. Außerdem sind Bruce Witkin am Bass und Ringo Starrs Sohn Zak Starkey an den Drums zu hören.

Der Großteil der Tracks auf HOLLYWOOD VAMPIRES sind Cover-Versionen, darunter Neufassungen von ›Whole Lotta Love‹, ›Break On Through‹, ›Jeepster‹ und ›Another Brick In The Wall‹. Mit ›Raise The Dead‹ und ›Dead Drunk Friends‹ haben es auch zwei Eigenkompositionen auf die Platte geschafft.

Das Kerntrio Cooper, Depp und Perry hat sich für die Aufnahmen illustre Gäste wie Paul McCartney, Slash, Brian Johnson, Dave Grohl oder Joe Walsh eingeladen. Der Bandname geht zurück auf einen berüchtigten Trinkerclub in den 70er Jahren, dem neben Cooper John Lennon, Keith Moon, Harry Nilsson und Ringo Starr angehörten.

Johnny Depp legte kürzlich zusammen mit Kiss-Legende Gene Simmons einen Auftritt bei einem Benefizkonzert zugunsten der wohltätigen Organisation „Mending Kids“ hin. Ausschnitte aus der Show seht ihr hier.

Mit ›My Generation‹ geben uns die Hollywood Vampires einen Vorgeschmack ihres demnächst erscheinenden Studiowerks:

Tracklist von HOLLYWOOD VAMPIRES:
1. The Last Vampire
2. Raise The Dead
3. My Generation
4. Whole Lotta Love
5. I Got A Line On You
6. Five To One/Break On Through (To The Other Side)
7. One/Jump Into The Fire
8. Come And Get It
9. Jeepster
10. Cold Turkey
11. Manic Depression
12. Itchycoo Park
13. School’s Out/Another Brick In The Wall
14. My Dead Drunk Friends

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Meilensteine: David Garrick mit ›Dear Mrs. Applebee‹

Februar/März 1967: David Garrick führt die deutschen Charts mit ›Dear Mrs. Applebee‹ an. Benannt nach einem britischen Schauspieler, Bühnenautor,...

Mark Ronson: Will Foreigner in die Hall Of Fame bringen

Mark Ronson hat es sich zur persönlichen Aufgabe gemacht, Foreigner in die "Rock And Roll Hall Of Fame" zu...

Brian Jones: Pop-Stern am Abgrund

Wer war diese mythische Gestalt, die wie eine Supernova durch die 60er-Jahre irrlichterte und einen in sämtlichen Farben des...

Classic Rock präsentiert: Status Quo, Toto, Chris Norman u.v.m. live!

THE ANALOGUEStheanalogues.netIm September präsentiert die wohl renommierteste Beatles-Tribute-Band die Alben SGT. PEPPTER und REVOLVER live! 13.09. Berlin, Admiralspalast14.09. Frankfurt, myticket...

Guru Guru: Sternschnuppen-Rock

Mit THE INCREDIBLE UNIVERSE gibt es ein neues Werk der deutschen Krautrock-Legende Guru Guru. Ihr Kopf und Schlagzeuger Mani...

Chris Shiflett: Das letzte Wort

„Ehrlich gesagt bin ich nicht gut darin, mir eine Auszeit zu nehmen“, sagt Chris Shiflett. „Ich muss ständig spielen...

Pflichtlektüre

J.J. Cale: Postumes Album STAY AROUND kommt im April

Bald wird es - auf dem Album STAY AROUND...

Das letzte Wort: Mark Lanegan

Das Seattle-Urgestein über finstere Zeiten, den Segen der Kreativität...

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen