Alice Cooper: Die Lebensweisheiten des Schockrockers

-

Alice Cooper: Die Lebensweisheiten des Schockrockers

- Advertisment -

cooper-alice-welcome-2-my-nightmare-press-shot-2Chancengleichheit funktioniert

Frauen sind intelligenter als Männer, das ist sowieso klar. Bevor ich Orianthi kennenlernte, hatte ich nie Gitarristinnen in Be­­tracht gezogen. Nicht weil sie Frauen waren, sondern weil ich noch nie eine ge­­hört hatte, die so gut war. Als Orianthi dann ausstieg, kam Hurricane Nita Strauss auf die Bühne und haute alle um. Wenn sie die Songs spielen können, sind sie dabei. Wenn eine dreiköpfige Giraffe ankäme und toll spielen könnte, würde ich sie auch nehmen … Eigentlich würde ich eine dreiköpfige Giraffe in die Band holen, wenn sie nur IRGENDWAS könnte. Was, wäre mir ziemlich egal, denn das wäre definitiv ein Publikumsmagnet.

Auf der Bühne ist alles erlaubt – außer Schusswaffen

Ich kann sehr gut mit Messern umgehen. Schwerter, okay. Alice steht auf Säbelrasseln, das ist Teil seiner Figur. Schusswaffen? Nehmt sie entweder allen weg oder gebt allen eine – du steigst in ein Flugzeug und bekommst eine Cola Light, Erdnüsse und eine Pistole. Wenn dann je­­mand aufsteht und versucht, das Flugzeug zu entführen, wird er sich umdrehen und sehen, dass alle hinter ihm eine Waffe auf ihn richten.

Alkoholgenuss schadet der Erinnerung

Eines Morgens wachte ich auf und konnte mich nur vage erinnern, was am Vorabend passiert war. Ich wusste nur, dass Steven Tyler, eine Pistole und ein Rolls-Royce involviert waren. Und dass ich fuhr, er neben mir saß und eine Stiefelknarre hatte. Ich musste in die Zeitung schauen, ob irgendwelche 7-Elevens überfallen worden waren.

Als ich in Benedict Canyon wohnte, hatte ich ein Poolhaus. Eines Morgens stand ich auf und Ronnie Wood war da. Er hatte eine Woche lang in dem Haus gewohnt und ich hatte keine Ahnung, dass er und seine Frau dort waren. „Hallo! Uns geht bald der Wein aus!“ „Okay, ich geh mal und … wie lange seid ihr schon hier?“

So war das damals in L.A. Keith Moon wohnte einen Monat lang in deinem Haus, du gingst für eine halbe Stunde raus, kamst zurück und fandest Micky Dolenz auf der Couch. Niemand lebte ein normales Leben, jeder durfte zu jedem nach Hause kommen und dort pennen. Meine Frau sagte: „Wer sind diese Leute?“

Das Geheimnis ewiger Jugend? Nie alt werden

Das Alice-Cooper-Ding funktioniert, weil ich nie auf die Bühne gegangen bin und dabei dachte: „Das mach‘ ich mit Links“. Ich glaube immer, dass das Publikum denkt: „Der hat seine beste Zeit hinter sich“. Aber ich weiß, dass sie ›No More Mr. Nice Guy‹ und ›Under My Wheels‹ lieben werden, denn die werde ich ihnen exakt so verkaufen, wie ich es 1972 auch schon tat. Wenn ich auf der Bühne stehe, bin ich 20. Ich denke niemals, dass ich 68 bin. Selbst ich bin überrascht, dass ich noch jeden Abend alles gebe. Man würde meinen, dass es mir irgendwann langweilig wird oder ich müde werde, aber die Figur Alice lässt das nicht zu. Ich habe heute mehr Spaß als je zuvor … Warum also kein T-Shirt kaufen?

Alice Cooper – ›Feed My Frankenstein‹:

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

In Memoriam: Fats Domino (1928–2017)

Das Schwergewicht aus New Orleans spielte Rock’n’Roll, als der offiziell noch gar nicht erfunden war: ein Urgestein...

AC/DC: Neues Video kommt am Montag

Nachdem AC/DC erst kürzlich ihre neue Single ›Shot In The Dark‹ vom kommenden Album POWER UP veröffentlicht...

Review: Kadavar – THE ISOLATION TAPES

Die kauzige Seite von Kadavar Wer kann es ihnen verdenken. Keine Konzerte, keine Festivals,...

Review: Bruce Springsteen – LETTER TO YOU

Ein Album über die transzendierende Macht des Rock’n’Roll mit nostalgischen Stücken, politischen Anspielungen und drei Songs von...
- Werbung -

Mountain: ›Mississippi Queen‹

Mountain mögen in der Rockhistorie etwas übergangen worden sein, doch Momente wie dieser machen sie unverzichtbar für...

LED ZEPPELIN II: Track By Track

›Whole Lotta Love‹Page, Bonham, Plant, Jones, Dixon Page war das klassische Riff zu ›Whole...

Pflichtlektüre

Review: Worry Blast – 44

Laut, dreckig und wenig eigenständig. AC/DC, Airbourne, Krokus und die...

Paul McCartney: Zum „Record Store Day“ kommen drei Demos auf Kassette

Zum diesjährigen "Record Store Day" veröffentlicht Paul McCartney eine...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
Für dich empfohlen

Classic Rock auf deinem Startbildschirm installieren

Installieren
×