Mehr

    Video der Woche: Queen – ›Too Much Love Will Kill You‹

    -

    Video der Woche: Queen – ›Too Much Love Will Kill You‹

    - Advertisment -

    freddie2In unserem „Video der Woche“, dem Clip zu Queens Version von ›Too Much Love Will Kill You‹, blicken wir auf die Karriere und das Leben des großen Freddie Mercury zurück.

    Vergangenen Donnerstag, den 24. November, jährte sich der Todestag von Freddie Mercury zum 25. Mal. In unserem „Video der Woche“ bekommen wir nochmal einen rührenden Zusammenschnitt aus Mercurys bekanntesten Auftritten.

    ›Too Much Love Will Kill You‹ wurde ursprünglich von Brian May geschrieben und erstmals von Queen aufgenommen. Das Lied, das eigentlich vom Niedergang Mays erster Ehe inspiriert war, schaffte es dann allerdings nicht auf das 1989er Album THE MIRACLE.

    Nach Mercurys Tod arrangierte May eine Solo-Fassung, die er am 20. April 1992 beim „Freddie Mercury Tribute Concert For AIDS Awareness“ im Londoner Wembley Stadium aufführte und später auf seinem Album BACK TO THE LIGHT platzierte.

    1995 wurde die von Freddie Mercury gesungene Version dann doch noch veröffentlicht und erschien vier Jahre nach dessen Tod auf MADE IN HEAVEN.

    Seht hier das offizielle Video zu Queens Version von ›Too Much Love Will Kill You‹:

    Seht hier Brian May mit ›Too Much Love Will Kill You‹ live in Wembley 1992:

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Das Neueste

    AC/DC: Neues Coverartwork enthüllt?

    Erstmals seit langer Zeit passieren gleich mehrere Dinge gleichzeitig auf den Social-Media-Seiten von AC/DC.

    Live-Musik: Wie geht es weiter?

    Sind Drive-in-Gigs und Pay-per-view-Konzerte die Zukunft nach der Pandemie? Covid-19 hält die Musikwelt nach...

    Vibravoid: 30 Jahre Underground

    1990 nahmen Vibravoid in ihrer Heimatstadt Düsseldorf Kurs auf und segelten hinein in eine bewusstseinserweiternde Bandgeschichte, die...

    Meat Loaf: Über Eigenheiten, Erfolg und Erfahrungen

    Von Urin als Wundermittel gegen Stimmverlust hält Meat Loaf ebenso wenig wie von Menschen, die Flaschen auf Musikerinnen werfen....
    - Werbung -

    Video der Woche: Robert Palmer mit ›Addicted To Love‹

    In Gedenken an Robert Palmer, der heute vor 17 Jahren in Paris verstorben ist, blicken wir zurück...

    Rückblende: Roxy Music – ›Virginia Plain‹

    Es brach alle geltenden Regeln, was eine Hitsingle ausmacht, doch dieses Lied über das Gemälde einer Zigarettenschachtel – einer...

    Pflichtlektüre

    Review: Nazareth – LOUD & PROUD SUPER DELUXE BOX

    Opulente Werkschau der schottischen Hardrocker. Im kollektiven Musik-Be­­wusstsein verankert sich...

    Neuerscheinungen: Ab heute im Plattenladen

    Zum Wochenende gibt's was von Rock-Urgestein Ian Gillan und...
    - Advertisement -

    Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
    Für dich empfohlen