Ultravox! – LIVE AT THE RAINBOW 1977

-

Ultravox! – LIVE AT THE RAINBOW 1977

- Advertisment -

Des Foxx’ Vox!

Jedem U50-Jährigen, der im gewaltigen Schatten der Elektropop-Kathedrale ›Vienna‹ groß geworden ist, sei verziehen, wenn er glaubt, Ultravox! seien strenge, eintönige, bleistiftdünne-Bärte-tragende Männer in Regenmänteln, die viel lieber eiskalt glamouröse Spione wären, als freudlose Musiker. Aber Ultravox! waren nicht immer so. Bevor sie 1980 von Island Records fallengelassen wurden, waren sie eine der aufregendsten Live-Bands der Punk-Ära. Mit dem charismatischen John Foxx am Mikrofon und einem futuristisch anmutenden Hauch von Glam, Dystopie, Science-Fiction und Post-Punk, ähnlich wie Magazine auf Steroiden, verzierten sie ihren Namen mit einem reichlich verdienten Ausrufezeichen. Ultravox! waren brillant. So einfach ist das. Aber sie konnten keinen Hit abliefern, selbst wenn ihr Leben davon abhing. Alle drei Alben der Foxx-Ära floppten kommerziell und sind trotzdem keine Fehlkäufe. Letzten Endes waren Ultravox! die Roxy Musik, die der Weihnachtsmann vergessen hatte. Beim Aufräumen fanden UMC dann wohl dieses berauschende Set von neun Live-Songs aus dem März 1977. Drei der Songs waren bisher unveröffentlicht und sind schlichtweg die pure Freude. Besonders geeignet für Fans mit gutem Gedächtnis und einer Abneigung gegenüber Regenmänteln.

8 von 10 Punkten

Ultravox!, LIVE AT THE RAINBOW 1977, UMC/ISLAND

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Video der Woche: Bon Jovi mit ›You Give Love A Bad Name‹

Am 27.11.1986 erreichten Bon Jovi mit ›You Give Love A Bad Name‹ die Pole Position der US-Single-Charts - ihr...

Jason Isbell & The 400 Unit: GEORGIA BLUE

Georgia ist blau, Trump aus dem Weißen Haus und Jason Isbell & Co. aus dem Häuschen: politisch aufgeladeneAmericana Die Country-Szene...

Monster Truck: Kritik für fragwürdige Kollaboration mit Kid Rock

Kid Rock hat sich den Monster-Truck-Song ›Don't Tell Me How To Live‹ vorgeknöpft und eine eher fragwürdige Version daraus...

Deep Purple: TURNING TO CRIME

Hervorragende Plagiate Nach der durch die Bank auf der Pole Position der deutschen Media Control gelandeten „Time Trilogy“, bestehend aus...
- Werbung -

VÖ der Woche: Black Label Society mit DOOM CREW INC.

Epochales Wylde Thing Laut Ozzy hat der Grund, warum Zakk Wylde nicht in die Arbeit an ORDINARY MAN (2020) involviert...

Ring Them Bells: Neue Single ›The Fall‹

Ring Them Bells kommen aus Copenhagen und haben sich einer dreckigen Mixtur aus 60s Psych und alternativem Brit Rock,...

Pflichtlektüre

H.E.A.T: Drummer Don Crash und seine ›Impossible challenge!‹

In diesem Video stellt sich der schwedische Schlagzeuger...

Ghost In The Shell

Eine Grundsatzentscheidung des Ge­­schmacks geht dem Genuss der Real-Adaption...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen