Review: Whitesnake – 1987 (30TH ANNIVERSARY EDITION)

-

Präsentiert

Die ganze Geschichte Der Grössten Rockband Aller Zeiten!

Review: Whitesnake – 1987 (30TH ANNIVERSARY EDITION)

- Advertisment -

1987 von Whitesnake 30th AnniversaryCoverdales größter Wurf.

1987 ist ohne Wenn und Aber eines der wichtigsten Rock-Alben der 80er-Jahre. Kurze Zeit vor der wegweisenden Veröffentlichung, die David Coverdale und seine damalige White­snake-Inkarnation (John Sykes, Neil Murray und Aynsley Dunbar) auf Platz 1 der Billboard 200 Singlecharts mit dem Remake von ›Here I Go Again‹ (das Original findet sich auf SAINTS & SINNERS von 1982) beförderte, stand die für den amerikanischen Markt überarbeitete Band kurz vor dem Aus. Dank der Überzeugungsarbeit ihres damals neuen US-Labels Geffen Records starteten Coverdale und Sykes eine Song­wri­ting-Session in Südfrankreich und gruben dabei ein paar alte Demos (u.a. das mit Ritchie Black­more zu Davids Deep Purple-Zeiten verfasste ›Still Of The Night‹ ) oder den eigentlich für Tina Turner komponierten Hit ›Is This Love‹ aus.

Im Zusammenspiel mit den frisch komponierten Stücken landete ein Album in den Plattenläden, das vom Opener bis zum finalen Song auch noch 30 Jahre später schlichtweg ein perfektes und zeitloses Stück Musik darstellt. Den Weg dieses Werks kann der geneigte Fan nun mit der 1987 30TH ANNI­VERSARY SUPER DELUXE EDITION noch einmal in wirklich allen Details nachverfolgen. Aufgeteilt auf vier CDs, einer DVD, einem Buch und verpackt in einer dem Artwork angepassten Box, bleiben keine Wünsche offen. Neben dem remasterten Original von 1987 gibt es 2017er-Remixe der Hitsingles, Outtakes, Alternativ-Versionen, eine Live­scheibe der Snakeskin Boots Tour 1987-1988 und die „Evolutions Versions“.

Letztere laden den Hörer auf eine Zeitreise des jeweiligen Tracks ein, angefangen vom ersten Rough Demo bis kurz vor den Final Cut. Die DVD liefert zum ohnehin schon üppigen Inhalt das Sahnehäubchen mit den vier bekannten MTV Heavy Rotation Clips, raren Liveaufnahmen und einer Dokumentation. Überraschender­weise kommt die 1987 30TH ANNIVER­SARY SUPER DELUXE EDITION zu einem am Inhalt gemessen extrem fairen Preis in die Läden.

9/10

Whitesnake
1987 30TH ANNIVERSARY SUPER DELUXE EDITION
PARLOPHONE/WARNER

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Orianthi: Ohne Filter

O ist eine vertonte Zeitreise durch Orianthis Karriere, von futuristischem Rock bis zu gefühlvollem Blues. Mit CLASSIC ROCK sprach...

The Kinks: Stück „Moneygoround“ bei Youtube

Am 29. Januar veröffentlichen The Kinks auf ihrem Youtube-Kanal "The Moneygoround: A One Man Show For One Night Only...

Review: The Dead Daises – HOLY GROUND!

Wechsel erfolgreich! Sängerwechsel bei etablierten Bands sind ja immer so eine Sache. Bei Judas Priest und IronMaiden hat es eher...

Die skurrilsten Cover: WOLF von Wolf (1999)

Man darf unterstellen, dass die Mitglieder von Wolf, einer Metal-Band aus dem schwedischen Örebro, in etwa wussten, wie ihr...
- Werbung -

Was machen eigentlich Mud?

Wie jedes Jahr zu Weihnachten läuft viel zu oft ›Last Christmas‹ im Radio. Eine willkommene Abwechslung dazu bietet unter...

Kiss: Grenzenlos superlativ!!!

Als die „hottest band in the world“ 2018 ihre Abschiedstournee bekannt gab, war der Aufschrei nicht sonderlich groß. Dass...

Pflichtlektüre

Review: Blood Of The Sun – BLOOD’S THICKER THAN LOVE

Orgelei und Gitarrenwatschen. Als Opener ein rasanter Tribut an Lemmy...

Judith Owen: Video zum Titeltrack ihres aktuellen Albums veröffentlicht

Judith Owen zeigt den neuen Clip zum Titeltrack ihrer...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
Für dich empfohlen