Mehr

    Review: Uncle Acid & The Deadbeats – WASTELAND

    -

    Review: Uncle Acid & The Deadbeats – WASTELAND

    - Advertisment -

    Uncle Acid And The Deadbeats

    Erneut ein Treffer!

    Es darf mit einiger Sicherheit prognostiziert werden, dass das fünfte Album dieser Gruppe für eine weitere Etablierung ihres Standings in der Metal- und Psychedelic-Rock-Szene sorgen wird. Fehler darf man sich in diesem streng umkämpften Genre-Zwischenland nämlich kaum erlauben. Rifft es zu eintönig (wie so oft) vor sich hin, ist kollektive Ignoranz dauerhaft die Folge, hört man hingegen die Vorbilder allzu deutlich heraus, wird selbst der kleine Platz in der Musikgeschichte verdaddelt. Die Engländer haben das Glück, dass sie tolle Songs haben, weshalb eine Genrezuordnung fast schon egal ist. Die hohe Kunst des lässigen Riffrockers beherrschen sie – wie ›Shockwave City‹ eindrucksvoll beweist – genauso wie die längeren Epen, exemplarisch nachzuhören im Achtminüter ›No Return‹. Das Pathos des True Metal braucht die Gruppe aus Cambridge übrigens nicht, hier sind keine Rollenspieler am Werk, sondern begeisterte und begeisternde Musiker, die den Hörer (abermals) in ihr ausgeklügeltes Sounddesign hineinziehen.

    8 von 10 Punkten

    Uncle Acid & The Deadbeats
    WASTELAND
    PLASTIC HEAD/SOULFOOD

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Das Neueste

    Video der Woche: Lita Ford mit ›Kiss Me Deadly‹

    Ein Rückblick auf den Größten Hit von Geburtstagskind Lita Ford. Lita Ford wird...

    The Flying Burrito Brothers: Konträre Cowboys

    Die psychedelischen Outlaws The Flying Burrito Brothers verbanden Rock mit Country. Damit ebneten sie den Weg für...

    Review: Ace Frehley – ORIGINS VOL. 2

    Space-Ace-Truckin' Wenn das Label befiehlt, dann macht der liebe Ace halt hinne, auch...

    The Jimi Hendrix Experience live: Fehmarn (04.–06.09.1970)

    Schlamm, Regengüsse und Bad Vibes: Excuse me while I kiss the sky! Es...
    - Werbung -

    So klingt CLASSIC ROCK #93

    In unserer immer aktuell zusammengestellten Playlist des Monats hört ihr, wie die neue Ausgabe von CLASSIC...

    Rock-Mythen: Jimi Hendrix – Todesfall in Notting Hill

    Am 18. September 1970 starb Jimi Hendrix in einem Londoner Hotel. Die Todesursache war schnell geklärt. Fragen aber blieben:...

    Pflichtlektüre

    THE CRAZY WORLD OF ARTHUR BROWN – THE CRAZY WORLD OF ARTHUR BROWN DELUXE EDITION

    The God Of Hellfire: Album-Klassiker des flammenbehelmten Brandstifters. Zum Ausgang...

    Jack White: ACOUSTIC RECORDINGS 1998-2016 als Stream!

    Jack White hat in seinen Archiven gekramt und aus...
    - Advertisement -

    Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
    Für dich empfohlen