Peter Criss

-

Peter Criss

In den Anfangszeiten verglich Paul KISS immer mit einem Auto mit vier Rädern. Das war ein treffender Vergleich: Wir brauchten jeden Einzelnen, um uns vorwärts zu bewegen. Und am Anfang verlief die Fahrt reibungslos. Wir waren Waffenbrüder auf der Bühne, Brüder in der Dunkelheit. Alle für einen, und einer für alle.
Wich einer von uns von unserem Teamgeist ab und wurde arrogant, unterzogen wir ihn einer ziemlich einfachen Realitätsprüfung. Wenn einer von uns anfing, andere Leute herunterzumachen, dann sagten wir zu ihm: „Du zerreißt dir das Maul über den? Schau lieber mal in den Spiegel und sag das noch mal.”
Am zehnten Oktober 1973 gingen wir in die Bell Sound Studios, um unser erstes Album aufzunehmen. Als Produzenten fungierten Kenny Kerner und Richie Wise: für mich ein unergründliches Rätsel. Wir hatten doch mit Eddie Kramer ein fantastisches Demo eingespielt, warum also saß er nicht am Pult? Ich wusste damals nicht, dass Kerner und Wise schon lange mit Bill und Neil in Verbindung standen. Sie hatten in einer Gruppe gespielt, die Neil unter Vertrag gehabt hatte, und später arbeiteten sie als Produzenten für ihn. Auf diese Weise bekamen sie auch diesen Auftrag. Ich mochte Kenny, aber mit Richie verstand ich mich überhaupt nicht. In meinen Augen war Wise der größte Arschkriecher, den ich je gesehen hatte. „Da hast du ganz Recht, Gene. Da hast du ganz Recht, Paul.” Es war abstoßend.
Dennoch war 1973 ein entscheidendes Jahr für uns gewesen, und wir wollten es beschließen mit dem ersten Auftritt unserer neuen Zeitrechnung. Wir sollten an Silvester in der Academy Of Music als Vorgruppe für Blue Öyster Cult, Teenage Lust und Iggy & The Stooges auftreten. In der Garderobe gab Gene das Motto vor.
„Fegen wir sie von der Bühne”, sagte er mit seiner tiefen Stimme. „Wenn wir fertig sind, will keiner mehr diese anderen Bands sehen.”
Das war unsere schöne Arroganz. Wir waren die Vorgruppe, aber die anderen Gruppen flippten aus, als sie über der Bühne ein riesiges KISS-Neonschild sahen. Das Schild war eine Überraschung von Bill. Ich werde nie vergessen, wie ich vor dem Einlass hinten im Saal saß und dieses Schild anstarrte. […]

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Video der Woche: Toto mit ›Africa‹

David Paich wird heute 68 Jahre. Der Keyboarder, Sänger und Songwriter ist Gründungsmitglied von Toto und als Komponist verantwortlich...

Was machen eigentlich Air Supply?

Die PR-Agentur bittet im Zusammenhang mit Air Supply, auf den Terminus „Soft Rock“ zu verzichten, da es bei den...

Ein Abend für die Ewigkeit: The Clash live 1980

The Clash live, 27. Januar 1980, Sheffield, Top Rank. Da waren sie: The Clash, ganz hinten auf der kaum beleuchteten...

Meilensteine: BROKEN ENGLISH von Marianne Faithfull entsteht

Mai/Juni/Juli 1979: In den Londoner Matrix Studios entsteht Marianne Faithfulls Comeback-Album BROKEN ENGLISH Leicht nachvollziehen lässt sich der Werdegang von...

Ozzy Osbourne: Neue Single als Vorbote auf kommendes Album

Am 9. September erscheint PATIENT NUMBER 9, das neue Studioalbum von Ozzy Osbourne. Der gleichnamige Titeltrack der Platte wird...

Arthur Brown: Im stillen Herzen des Feuers

Es donnert bedrohlich, als man Arthur Brown im virtuellen Raumantrifft. Obwohl das Gewittergrollen zum Image der Kultfigur, deslegendären God...

Pflichtlektüre

Live: Foreigner

Lichtenfels, Stadthalle Hitze, Hits & halsbrecherische Stunts „Wo geht‘s denn hier...

Neuheiten: Ab heute im Plattenladen

Heute stehen die neuen Werke von Nathaniel Rateliff &...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen