Pearl Jam: Eddie Vedder spielt zum Abschied von Barack Obama

-

Pearl Jam: Eddie Vedder spielt zum Abschied von Barack Obama

- Advertisment -

pearl jamGestern Abend hielt Barack Obama seine letzte Rede als US-Präsident. Eddie Vedder war dabei und coverte Patti Smith und Neil Young, wie Fanvideos zeigen.

Die Präsidentschaft von Barack Obama geht unaufhaltsam ihrem Ende entgegen. Am Dienstagabend (10. Januar) hielt Obama in Chicago eine emotionale Abschiedsrede, in der er unter anderem auf die Zukunft der USA vorausblickte und sich bei seiner Familie bedankte.

Bevor es losging, lieferte Eddie Vedder ein kurzes einleitendes Set, bei dem er vom Chicago Children’s Choir unterstützt wurde.

Wie “Billboard” berichtet, spielte Vedder ›Rise‹ aus seinem Soundtrack zum Film “Into The Wild”, Neil Youngs ›Rockin’ In The Free World‹, ›People Have The Power‹ von Patti Smith und den Anti-Apartheid-Song ›(Something Inside) So Strong‹.

Zwar wurde der Auftritt nicht im Live-Stream festgehalten, allerdings geben einige kurze Videos aus dem Publikum einen Eindruck der Performance.

Hier sehen: Obama verleiht Bruce Springsteen die “Medal Of Freedom”…

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Rückblende: Stone Temple Pilots mit ›Interstate Love Song‹

Am Anfang stand eine Bossanova-Nummer. Ergänzt um ein Country-Riff und einen Text über Lügen und Täuschungen, wurde daraus eine...

The Analogues: Mini-Doku über Bandmitglieder bei Youtube

The Analogues sind eine der renommiertesten Beatles-Tribute-Bands der Welt. Auf ihren Touren nehmen sie sich stets ein ganzes Album...

Das letzte Wort: Bootsy Collins im Interview

Er spielte mit James Brown und lernte von Hendrix – Funkmeister Bootsy Collins über LSD, das Übernatürliche und „den...

Dion: Neues Album STOMPING GROUND

Nach seinem letzten Album BLUES WITH FRIENDS von 2020 erscheint nun am 5. November Dions neue Platte STOMPING GROUND. Auch...
- Werbung -

Tom Petty: Neue Doku “Somewhere You Feel Free”

Am 11. November erscheint die neue Dokumentation "Somewhere You Feel Free", die den Schaffensprozess von Tom Pettys Album WILDFLOWERS...

In Memoriam: Jack Bruce (1943 – 2014) – Die Befreiung des Basses

Ruhe in Frieden, Jack Bruce. Der Anlass ist traurig, aber es ist der angemessene Zeitpunkt, wieder einmal GOODBYE CREAM aufzulegen....

Pflichtlektüre

Motörhead THE WÖRLD IS OURS VOL. 2 – ANYPLACE CRAZY AS ANYWHERE ELSE

Solide Live-Veröffentlichung mit Déjà-vu-Garantie Die zweite Live-Konserve innerhalb eines Jahres...

Aktuelle Ausgabe: Das erwartet euch im neuen CLASSIC ROCK Magazine

Titelstory: Fleetwood Mac – Die größte Seifenopfer der Rockgeschichte Mit...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen