0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Pantera: Vinnie Paul – Todesursache steht fest

-

Pantera: Vinnie Paul – Todesursache steht fest

Vinnie Paul in HellyeahDer ehemalige Pantera-Drummer starb im Juni mit 54 Jahren. Jetzt steht seine Todesursache fest.

Die Todesursache von Vinnie Paul steht fest. Wie „TMZ“ berichtet, starb der ehemalige Pantera-Schlagzeuger an einer koronaren Herzkrankheit. Der zuständige Gerichtsmediziner erklärte demnach im Original die Todesursache als „dilated cardiomyopathy – an enlarged heart – as well as severe coronary artery disease – a heart condition.“ Paul starb also unter natürlichen Umständen.

Pauls Tod bestätigten Pantera auf Facebook wie folgt:
„Vincent Paul Abbott alias Vinnie Paul ist verstorben. Paul ist am besten für seine Arbeit als Schlagzeuger in den Bands Pantera und Hellyeah bekannt. Zu diesem Zeitpunkt sind keine weiteren Details verfügbar. Die Familie bittet darum, ihre Privatsphäre während dieser Zeit zu respektieren.“

Beisetzung neben verstorbenen Bruder
Inzwischen wurde der Metal-Musiker neben seinem bereits verstorbenen Bruder Darrell „Dimebag“ Abbott in einem Kiss-Sarg beerdigt, den Frontmann Gene Simmons der verbliebene Familie schenkte. In einem ähnlichen Sarg wurde bereits sein Bruder beigesetzt, nachdem er im Jahr 2004 bei einem Bühnenauftritt erschossen wurde.

(Text: Michael Wolf)

Weiterlesen

Elliott Brood: COUNTRY

Vorsicht, Etikettenschwindel: Statt Country serviert das Toronto-Trio meist nostalgischen Rock Überall steht zu lesen, Elliott Brood seien eine Alternative-Country-Band. Dann betitelt das 2002 im kanadischen...

Rückblende: ZZ TOP mit ›La Grange‹

Die Feier eines wirklich existierenden texanischen Bordells, dessen Besuch Billy Gibbons zufolge in seiner Zeit "eine Art Initiationsritus" darstellte, ist 50 Jahre später immer...

Neuheiten: Ab heute im Plattenladen

Blue Öyster Cult: GHOST STORIES "Die Songs von GHOST STORIES entstanden zwischen 1978 und 2016, man kann hier also von keinem klassischen Album im herkömmlichen...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -