Alice Cooper – BRUTAL PLANET

-

Alice Cooper – BRUTAL PLANET

Alice Cooper Brutal Planet

Tante Alices Industrial-Metal-Horror-Schock-Szenarien: von häuslicher Gewalt bis Amoklauf an der High School.

Zum Start der „Classics“-Kampag­ne des Labels EarMusic mit 30 Live- und Studioalben auf Vinyl plus Bonus-CD darf es richtig laut werden: Alice Cooper, ob noch als Vincent Furnier in Quintett-Urbesetzung oder aber seit WELCOME TO MY NIGHTMARE (1975) als Solo-Entertainer mit stets wechselnder Musi­ker­schar, zählte ja nun nie zu den Leise­tretern. Doch auf BRUTAL PLANET, dem 21. Stu­diowerk aus dem Jahr 2000 mit einer Länge von knapp 50 Minuten, toppte sich Mr. Cooper selbst: Sinistrer Industrial à la Nine Inch Nails umtost die unter der Ägide von Bassist, Key­boarder und Produzent Bob Marlette eingespielten elf Tracks. Zusätzlich ließ sich Cooper von Gitarrist Ryan Roxie und Schlagzeuger Eric Singer assistieren.

Inhaltlich ging es wie gewohnt ans Eingemachte: Düstere Sozialfik­tionen über häusliche Gewalt (›Take It Like A Wo­­man‹), böse Vor­urteile (›Blow Me A Kiss‹), Fresssucht (›Eat Some More‹), Psycho­pathentum (›It’s The Little Things‹), Krieg (›Pick Up The Bones‹) und einen Amoklauf (›Wick­ed Young Man‹) dominieren den Themenkreis um die sieben Todsünden. Trotz Alice Coo­pers Ver­neinung halten sich noch immer die Fake News, BRUTAL PLANET sei der zweite Teil einer vom Vor­gänger­werk THE LAST TEMPTATION und dem Nach­folger DRA­GON­TOWN komplettierten Tri­logie.

8/10

Alice Cooper
BRUTAL PLANET
EARMUSIC CLASSIC/EDEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Sting: “Ich habe meinen Optimismus nicht verloren”

THE BRIDGE ist im allerbesten Sinn ein klassisches Sting-Album. Die Melodien funkeln,die Worte sind klug gewählt, von stillen, akustischen...

In Memoriam: Tom Petty 1950-2017

Der Sänger, Gitarrist und Songwriter aus Gainesville, Florida war das Paradebeispiel für einen aufrichtigen Rockmusiker, dem kommerzielles Kalkül zeitlebens...

Video der Woche: The Traveling Wilburys ›End Of The Line‹

Bereits zum fünften Mal jährt sich der Tod von Tom Petty. Zum Gedenken an diesen großen Musiker widmen wir...

Rückblende: Wishbone Ash mit ›Blowin’ Free‹

Mit einem Riff, das beide Gitarristen für sich beanspruchten, das aber von einem Song von Steve Miller beeinflusst war,...

Die Geburt des Glamrock

Als die 60er in die 70er Jahre übergingen, wurde der Rock ein bisschen arg ernst und verlor seinen Glanz....

Pixies: DOGGEREL

Die einst bahnbrechenden Wegbereiter bestellen heute ihr Land – fair enough Die Pixies besitzen ihren Status als bejubelte Pioniere zu...

Pflichtlektüre

CLASSIC ROCK präsentiert: LAURENCE JONES live!

Mit seinen 25 Jahren hat Laurence Jones schon fast...

Lebenslinien: Ian Anderson (Jethro Tull)

Künstlerisches Neuland zu betreten gehörte beim Chef von Jethro...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen