Vinnie Paul: So reagiert die Rockwelt auf seinen Tod

-

Vinnie Paul: So reagiert die Rockwelt auf seinen Tod

- Advertisment -

Vinnie Paul von Pantera im Video zu WalkVincent Paul Abbott, besser bekannt als Vinnie Paul, verstarb am 22. Juni 2018. So reagiert die Rockwelt auf den Tod des ehemaligen Schlagzeugers von Pantera.

Vor allem das treibende und bisweilen komplizierte Schlagzeugspiel von Vinnie Paul war es, das den Sound von Pantera so nachhaltig prägte. Am vergangenen Freitag starb der Drummer und Bruder des ermordeten Pantera-Gitarristen “Dimebag” Darrell. Bisher ist die Todesursache des 54-Jährigen nicht bekannt gegeben.

Die Musikwelt, darunter seine ehemaligen Bandkollegen Phil Anselmo und Rex Brown, reagiert mit tiefer Trauer und Bestürzung auf den Tod des Musikers:

“Die letzten Tage waren sehr schwierig und schmerzhaft. Gerade brauche ich mehr Zeit, um mit meinen Gefühlen klarzukommen. Danke für all die Liebe, die ihr schickt. Ein offizielles Statement wird bald veröffentlicht. Ruhe in Frieden, Bruder Vinnie!” (Rex Brown)

Poison widmeten eines ihrer letzten Konzerte dem Schlagzeuger und bezeichneten ihn als “großartigen Menschen.”

Beim Graspop Metal Meeting widmeten Volbeat Vinnie Paul ihren Song ›Goodbye Forever‹ und zeigten ein Foto des Musikers auf den Leinwänden:

Beim Sweetwater Gearfest zollten “Hurricane” Nita Strauss und Mitmusiker Vinnie Paul Tribut und coverten Panteras Überhit ›Walk‹ live:

“Ich bin bestürzt über den Tod von Vinnie Paul. Ich liebte die gemeinsamen Shows mit Pantera und sogar Jahre später war Vinnie immer noch ganz vorne dabei bei unseren Kiss-Konzerten. Ruhe in Frieden und herzlichstes Beileid an seine Familie.” (Paul Stanley, KISS)

Phil Anselmo postete ein andächtiges Foto ohne Kommentar auf seinen Social-Media-Kanälen:

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Traffic: Jim Capaldi – Dear Mr. Fantasy

Mit Traffic machte Jim Capaldi wunderschöne Musik undschrieb einige Klassiker der 60er und 70er. Auch seineSolowerke zeigten seine Klasse...

Vanderlinde: MUY RICO

Rock mit Nachtfahrt-Feeling In den gut eineinhalb Dekaden ihres Bestehens haben sich die niederländischen Soft- und Americana-Rocker um Mastermind Arjan...

St. Paul & The Broken Bones: THE ALIEN COAST

Vom Soul-Himmel der 70er in die Wirren der Gegenwart St. Paul & The Broken Bones brechen mit der Vergangenheit. Auf...

Pictures: IT’S OK

Straighter Indierock mit toller Laut-leise-Dynamik Wie einfach Rock’n’Roll doch sein kann: Ein klarer Beat, ein stoischer Bass, das Dröhnen einer...
- Werbung -

Madrugada: CHIMES AT MIDNIGHT

Die Meister der Dämmerungsmusik So richtig war ja nie klar, weshalb es Madrugada nur in ihrer norwegischen Heimat zu Superstars...

Earthless: NIGHT PARADE OF ONE HUNDRED DEMONS

Kreaturen der Nacht Eine alte japanische Legende besagt, dass eine Horde von Dämonen, Geistern und anderen schrecklichenGestalten einmal im Jahr...

Pflichtlektüre

Nirvana: NEVERMIND-Baby verklagt die Band

Spencer Elden heißt der Mann, der als Baby für...

Axel Rudi Pell – DIAMONDS UNLOCKED II

Ein Griff in die Cover-Kiste Ohne Liveshows scheint der gute...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen