Neuheiten: Ab heute im Plattenladen

-

Neuheiten: Ab heute im Plattenladen

- Advertisment -

status quo 2016Einmal hereinspaziert ins musikalische Schlaraffenland. Die Neuheiten der Woche stammen dieses mal von Hodja, Me + Marie und Curse Of Lono. Von Status Quo gibt es gleich ein Live-Doppelalbum.

Hart oder zart? Egal, wo die eigenen Präferenzen liegen, Status Quo haben mit ihren beiden Live-Mitschnitten von Wacken und einem Konzert in der Royal Albert Hall für jeden etwas dabei:

Hier geht’s zur Review…

Rock, Pop, Avantgarde, Mainstream: Alles, was unvereinbar scheint, vereinen Me + Marie auf ihrem neuen Werk DOUBLE PURPOSE:

Hier geht’s zur Review…

Das dänisch-amerikanische Trio Hodja geht mit wahrer Punk-Attitüde ans Werk: In nur zwei Tagen hat es sein drittes Album THE FLOOD eingespielt:

The Flood from anders graver on Vimeo.

Hier geht’s zur Review…

Auf ihrem Debütnachfolger AS I FELL zeigen sich Curse Of Lono immer noch düster, setzt dafür vermehrt auf Americana, Blues und Rock’n’Roll:

Hier geht’s zur Review…

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Chris Jagger: ›Anyone Seen My Heart?‹ mit Mick Jagger

Am 10. September erschien Chris Jaggers Album MIXING UP THE MEDICINE. Jetzt koppelt der Künstler daraus eine neue Single...

Guns N’ Roses: USE YOUR ILLUSION

Den Nachfolger zum Debüt abzuliefern, ist nie einfach. Vor allem nicht, wenn es sich um eines der großartigsten Debüts...

SIXX:A.M.: Neues Video zu ›Pray For Me‹

Das Nebenprojekt von Mötley-Crüe-Bassist Nikki Sixx veröffentlicht ein neues Lyric-Video als Vorgeschmack auf das kommende Album. Während die Stadiontour von...

Neuheiten: Ab heute im Plattenladen

Egal, ob vielleicht ein neuer „The Munsters“-Soundtrack von Sloper rausspringt oder Melissa Etheridge Songs aus der Schublade kramt, die...
- Werbung -

Melissa Etheridge: ONE WAY OUT

Blick zurück nach vorn Lockdown. Langeweile. Lust auf Musik. Ganz so einfach hat es sich Melissa Etheridge nicht gemacht. Schon...

Ozzy Osbourne: NO MORE TEARS

Ende der 80er Jahre war Ozzy kaputt, doch 1991 kam er trocken und fit zurück. 1980 veröffentlichte Ozzy Osbourne ›Suicide...

Pflichtlektüre

The Rides – Generationvertrag

Beziehungen mit großem Altersunterschied funktionieren eben doch! Als Fans des...

Manic Street Preachers – Mut zur Bravheit

Seit 20 Jahren mischen sie im Rockzirkus mit. Im...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen