Review: Status Quo – DOWN DOWN & DIRTY AT WACKEN/DOWN DOWN & DIGNIFIED AT THE ROYAL ALBERT HALL

-

Review: Status Quo – DOWN DOWN & DIRTY AT WACKEN/DOWN DOWN & DIGNIFIED AT THE ROYAL ALBERT HALL

- Advertisment -

Status Quo Down Down & Dignified At The Royal Albert HallBrachial oder feierlich?

Gegensätze ziehen sich bekanntlich an: Dick und Doof, die Schöne und das Biest und so weiter und so fort. In gewisser Weise gilt das auch für Status Quo, die Mitte August zeitgleich zwei Live­alben veröffentlichen: Einerseits das 2017 mitgeschnittene DOWN DOWN & DIRTY AT WACKEN, das an diesem legendären Festivalort logischerweise auf Tempo, Rotz und Bratgitarren setzt. Und an­­dererseits kommt parallel DOWN DOWN & DIG­NIFIED AT THE ROYAL ALBERT HALL heraus, aufgenommen in einem feinen Konzerthaus, das so gar nichts mit einem vollgepinkelten und vollgekotzten Acker in Schleswig-Holstein zu tun hat. Beide Mitschnitte entwickeln ihren eigenen Reiz: Während die Briten ei­­nerseits die elektrisierende Energie eines Rock-Festivals versprühen, kleiden sie die teilweise gleichen Songs (zum Beispiel ›Rockin’ All Over The World‹ oder ›Caroline‹) in London in ein reduziertes Akustikgewand, das fast schon Feierlich­keit signalisiert. Beiden gemeinsam ist die Live-Atmosphäre: Zuschauerreaktionen und Ansagen wurden nicht herausgeschnitten. Hardcore-Fans schaffen sich beide Veröffentlichungen an, der Rest wählt je nach Gusto. Unterschiedlicher geht’s kaum.

7 von 10

Status Quo
DOWN DOWN & DIRTY AT WACKEN
DOWN DOWN & DIGNIFIED AT THE ROYAL ALBERT HALL
Earmusic/Edel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Lainey Wilson: Mit dem Wohnwagen nach Nashville

Mit ihrem Majorlabeldebüt SAYIN’ WHAT I’M THINKIN’ geht für die Singer-/Songwriterin Lainey Wilson ein über Jahre gehegter Traum in...

Meilensteine: The Pretty Things mit EMOTIONS

18 April 1967: Auf der dritten LP EMOTIONS lenkt sich der Fokus von R’n’B auf Psychedelia. Prinzipiell durchliefen sämtliche Bands...

24/7 Diva Heaven: Sind sie zu rough, bist du zu soft

Im Duden wird die „Diva“ als Person beschrieben, die durch besondere Empfindlichkeit oder exzentrische Allüren auffällt. 24/7 Diva Heaven,...

Video der Woche: The Eagles mit ›Tequila Sunrise‹

Zum Jubiläum von DESPERADO hier ein Song der Eagles mit Cocktail-Assoziationen. Nachdem Don Henley und Glenn Frey auf dem...
- Werbung -

Top 10: Die „vantastischsten“ Acts der Musikgeschichte

Zum Start ins Wochenende hier eine kleine und thematisch stringente Playlist zum Nachhören und Schmunzeln. Heute mit den "vantastischsten"...

Neuheiten: Ab heute im Plattenladen

Für das durchwachsene Wochenende gibt es alles andere als durchwachsene Musik von Greta Van Fleet, den Entstehungsprozess von Tom...

Pflichtlektüre

Kiss – Kanonen auf Spatzen

›Hell Or Hallelujah‹ heißt die erste Single des kommenden...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen