0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Mötley Crüe: Mash-Up mit Martha and the Vandellas

-

Mötley Crüe: Mash-Up mit Martha and the Vandellas

- Advertisement -

Manchmal passen ja gerade die Dinge zusammen, die nicht zusammengehören: Manch einer schwört auf Essiggurken mit Schokolade. Etwas verdaulicher ist dann wohl aber dieser Mix aus Mötley Crüe und Martha And The Vandellas und einer kleinen Prise von Randy Rhoads Gitarrensolo, das er bei Ozzy Osbournes ›I Don’t Know‹ ablieferte.

Konkret wurde hier aus ›Ten Seconds To Love‹ und ›Nowhere To Run‹ ein Song gemacht. Verantwortlich dafür ist Bill McClintock, der sich allerlei ungewöhnlichen Mashups annimmt. Allein von Zeit und Stil könnten die beiden Ursprünge nicht weiter auseinanderliegen, Motown meets 80er Glam. Und doch funktioniert es.

- Advertisement -

Weiterlesen

Daily Thompson: Wenn Kreise sich schließen

Manchmal gibt es im Leben diese besonderen Momente, in denen sich lose Fadenenden plötzlich zu einem großen Ganzen verknüpfen lassen. Da steht man da...

Gene Simmons: Über Ace Frehley und Peter Criss

In einem jüngsten Interview spricht Kiss-Bassist Gene Simmons mal wieder über seine Ex-Kollegen Ace Frehley und Peter Criss... In einem Gespräch mit "Backstage Pass" spricht...

Video der Woche: Dire Straits ›Brothers in Arms‹

Am 15. Juni 1985 erklimmen die Dire Straits mit BROTHERS IN ARMS die Spitze der US-Charts. Das Video zur gleichnamigen Single bekam sogar einen...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -

Welcome

Install
×