Grammys 2016: Glenn-Frey-Tribute und David-Bowie-Medley

-

Grammys 2016: Glenn-Frey-Tribute und David-Bowie-Medley

- Advertisment -

eagles glenn frey tribute mit jackson browneBei der Grammy-Verleihung gab es einige Tribute-Auftritte zu sehen. So erinnerten die Eagles und Jackson Browne an Glenn Frey, Lady Gaga sang für David Bowie.

Bei der gestrigen Verleihung der Grammy-Awards in Los Angeles wurde auch der im vergangenen Jahr verstorbenen Musikgrößen gedacht. Einer der emotionalen Höhepunkte war dabei der bereits angekündigte Auftritt der Eagles-Mitglieder Don Henley, Bernie Leadon, Joe Walsh und Timothy B. Schmit zusammen mit Jackson Browne. Zu Ehren des verstorbenen Glenn Frey spielten sie ›Take it Easy‹, den ersten Eagles-Hit von 1972.

Hier seht ihr die Eagles und Jackson Browne mit ihrem Tribut an Glenn Frey:

Lady Gaga bot eine spektakuläre Hommage an den im Januar verstorbenen David Bowie. Im Ziggy-Stardust-Outfit samt flammend roten Haaren spielte der Popstar ein Medley mit Bowies größten Hits, darunter ›Space Oddity‹, ›Changes‹, ›Rebel Rebel‹, ›Let’s Dance‹ und ›Heroes‹.

Was den Showaspekt betrifft, war Lady Gaga mit ihrem Bowie-Medley ganz vorne mit dabei:

Auch Blueslegende B.B. King wurde gedacht. Chris Stapleton und Gary Clark Jr. zeigten bei ›The Thrill is Gone‹ ihre Gitarrenkünste. Zur Mitte des Songs erhielten die beiden Unterstützung von Bonnie Raitt.

Seht hier Chris Stapleton, Gary Clark Jr. und Bonnie Raitt bei ihrer Performance für B.B. King:

B.B. King Grammys tribute soars with Bonnie Raitt, Gary Clark Jr., Chris Stapleton

Posted by Mashable – Entertainment on Montag, 15. Februar 2016

 

Hier erfahrt ihr mehr zur Grammy-Verleihung und seht den Tribute-Auftritt der Hollywood Vampires für Lemmy…

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Video der Woche: Bill Wyman mit ›(Si Si) Je Suis Un Rock Star‹

Bill Wyman wird heute 85 Jahre alt. Bis 1993 war Wyman Bassist der Rolling Stones, dann entschloss er sich...

Steppenwolf: Jerry Edmonton – Drum to be wild

Heute hätte Jerry Edmonton von Steppenwolf Geburtstag.  Am 24. Oktober 1946 wurde Jerry Edmonton, Schlagzeuger von Steppenwolf, geboren. Verwurzelt war...

Rückblende: Wishbone Ash mit ›Blowin’ Free‹

Mit einem Riff, das beide Gitarristen für sich beanspruchten, das aber von einem Song von Steve Miller beeinflusst war,...

Slash feat. Myles Kennedy and The Conspirators: Neue Single ›The River Is Rising‹

Am 11. Februar 2022 erscheint das neue Album 4 von Slash feat. Myles Kennedy And The Conspirators bei Gibson...
- Werbung -

Leslie West: 22.10.1945 – 23.12.2020

Er machte sich seinen Namen Anfang der 70er mit Mountain und wurde als Gitarrist von vielen seiner Zeitgenossen gelobt....

Ozzy Osbourne: Neues Biopic bereits in der Mache

Laut der amerikanischen Zeitschrift Variety ist gerade ein neues Biopic über Ozzy und Sharon Osbourne in der Mache. Entwickelt...

Pflichtlektüre

Volbeat: Lyric-Video zu ›Black Rose‹ mit Danko Jones veröffentlicht

›Black Rose‹ stammt von der jüngsten Volbeat-Platte SEAL THE...

CLASSIC ROCK präsentiert: Nic Cester live in Deutschland

Jet-Frontmann Nic Cester kommt mit seinem Soloprogramm nach Deutschland. Die...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen