Fleetwood Mac: Köln, Lanxess Arena (04.06.)

-

Fleetwood Mac: Köln, Lanxess Arena (04.06.)

Fleetwood_Mac_New_Press_Picture_2013Not Old – Just Older

Den einzigen Stopp der „On With The Show World Tour“ auf deutschem Boden umweht ein Hauch von Einzigartigkeit: Stevie Nicks, Lindsey Buckingham, John McVie, Mick Fleetwood plus die zurückgekehrte Christine McVie (die mit sage und schreibe 71 Lenzen auf dieser Konzertreise ihr Bühnencomeback zelebriert) stehen in exakt derselben Besetzung wie zu Zeiten von FLEETWOOD MAC (1975), dem über 40.000.000 mal verkauften RUMOURS (1977), TUSK (1979), MIRAGE (1982) und TANGO IN THE NIGHT (1987) auf den Brettern der ehemaligen Köln Arena – Gänsehaut pur! Dass dieses Konzert nicht einfach eine beliebige Show ist, wird bei einem Blick durch das ausverkaufte Hallenrund klar: Von geschätzt 15 Jahre alten Nachwuchsrockern bis zur Ü70-Fraktion, von Goths über Metalheads und Hippies bis Managern ist so ziemlich jegliche Couleur des geneigten Musikfans vertreten. Die Macs sind Kult und untermauern selbigen an diesem Abend eindrucksvoll. All-Time-Hits und vergessene Perlen wechseln sich mit in der Christine-McVie-losen Zeit nicht gehörten Meilensteinen wie etwa ›Little Lies‹ ab. Natürlich wären die großen Songs in einer Live-Umgebung nichts ohne eine tadellose Performance. Diese liefern Fleetwood Mac – allen voran Lindsey Buckingham – im Lehrstundenformat. Herausragend ist auch das immer noch vorhandene Stimmvolumen von Christine McVie und Stevie Nicks. Letztere hat leider mit (augenscheinlich) argen Rücken- und Hüftproblemen zu kämpfen, meistert den Auftritt aber dennoch hochprofessionell. Als nach gut zweieinhalb Stunden Spielzeit Mick Fleetwood sein Publikum mit einer Rede über positives Denken verabschiedet, merkt man schnell, dass der Kapitän des verrückten Haufens im Herzen immer noch der Schelm des FLEETWOOD MAC-Covers ist und kein Mann Ende 60.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Gene Simmons: Ace Frehley und Peter Criss könnten keine Kiss-Show mehr durchstehen

In einem jüngsten Interview mit der finnischen Seite Chaoszine sprach Gene Simmons über seine ehemaligen Kiss-Kollegen Ace Frehley und...

Sweet: Die Band mit den drei Gesichtern

Sweet waren die glänzenden Posterboys, die Anfang der 70er jeder Teenie als Bravo-Starschnitt bei sich im Kinderzimmer hängen hatte....

Kiss: Live in der Schleyerhalle, Stuttgart (28.06.)

Am 28. Juni machten Kiss im Rahmen ihrer “End Of The Road”-Abschiedstour in Stuttgart in der Schleyerhalle Halt und...

Dokken: Von verlorenen Liedern und Bratäpfeln

Nach knapp vierzig Jahren sind Don Dokken beim Aufräumen alte Tapes aus seiner Zeit in Deutschland in die Hände...

Die fünf Gesichter von Deep Purple: Ian Paice

2019 beendeten sie ihre „Long Goodbye“-Tournee. Doch ihre letzten drei Alben haben ihnen so viel neuen Schwung gegeben, dass...

Judas Priest: Live in München (Zenith, 27.06.)

Priest! Priest! Priest! Nach einem stimmungsmachenden Warm-Up durch die Dead Daisies mit ("neuem") Frontmann Glenn Hughes kommen Judas Priest nach...

Pflichtlektüre

Frankie Ballard: Absage für die Show in Berlin und persönliche Videobotschaft!

Country-Rocker Frankie Ballard muss sein Konzert in Berlin am...

Vanilla Fudge: BOX OF FUDGE

Eine Kiste voller Sahnestücke: Wie der Progressive Rock das...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen