Fleetwood Mac: Köln, Lanxess Arena (04.06.)

-

Fleetwood Mac: Köln, Lanxess Arena (04.06.)

Fleetwood_Mac_New_Press_Picture_2013Not Old – Just Older

Den einzigen Stopp der „On With The Show World Tour“ auf deutschem Boden umweht ein Hauch von Einzigartigkeit: Stevie Nicks, Lindsey Buckingham, John McVie, Mick Fleetwood plus die zurückgekehrte Christine McVie (die mit sage und schreibe 71 Lenzen auf dieser Konzertreise ihr Bühnencomeback zelebriert) stehen in exakt derselben Besetzung wie zu Zeiten von FLEETWOOD MAC (1975), dem über 40.000.000 mal verkauften RUMOURS (1977), TUSK (1979), MIRAGE (1982) und TANGO IN THE NIGHT (1987) auf den Brettern der ehemaligen Köln Arena – Gänsehaut pur! Dass dieses Konzert nicht einfach eine beliebige Show ist, wird bei einem Blick durch das ausverkaufte Hallenrund klar: Von geschätzt 15 Jahre alten Nachwuchsrockern bis zur Ü70-Fraktion, von Goths über Metalheads und Hippies bis Managern ist so ziemlich jegliche Couleur des geneigten Musikfans vertreten. Die Macs sind Kult und untermauern selbigen an diesem Abend eindrucksvoll. All-Time-Hits und vergessene Perlen wechseln sich mit in der Christine-McVie-losen Zeit nicht gehörten Meilensteinen wie etwa ›Little Lies‹ ab. Natürlich wären die großen Songs in einer Live-Umgebung nichts ohne eine tadellose Performance. Diese liefern Fleetwood Mac – allen voran Lindsey Buckingham – im Lehrstundenformat. Herausragend ist auch das immer noch vorhandene Stimmvolumen von Christine McVie und Stevie Nicks. Letztere hat leider mit (augenscheinlich) argen Rücken- und Hüftproblemen zu kämpfen, meistert den Auftritt aber dennoch hochprofessionell. Als nach gut zweieinhalb Stunden Spielzeit Mick Fleetwood sein Publikum mit einer Rede über positives Denken verabschiedet, merkt man schnell, dass der Kapitän des verrückten Haufens im Herzen immer noch der Schelm des FLEETWOOD MAC-Covers ist und kein Mann Ende 60.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Chris Shiflett: Das letzte Wort

„Ehrlich gesagt bin ich nicht gut darin, mir eine Auszeit zu nehmen“, sagt Chris Shiflett. „Ich muss ständig spielen...

Gitarrenhelden: George Harrison

In den Anfangstagen der Beatles wurde er übersehen, doch dann wurde er als einer der großen Stilisten neu bewertet. ...

Video der Woche: George Thorogood ›Bad To The Bone‹

Wir gratulieren George Thorogood! Die amerikanische Blues-Rock-Legende feiert heute sein 74. Wiegenfest. Seine größten Erfolge feierte George Thorogood zwischen...

CLASSIC ROCK präsentiert: Nathaniel Rateliff & The Nightsweats live

Ist er solo unterwegs, lebt die Show vom eher folkigen Charakter der Stücke, dem zurückhaltenden Gitarrenspiel und dem Schmelz...

Sweet: Andy Scott über Steve Priests Extravaganz

Im großen Titelstory-Interview sprach Andy Scott, "last man standing" des Original-Line-Ups von Sweet, zweieinhalb Stunden über das Vermächtnis seiner...

Philip Sayce: THE WOLVES ARE COMING

Corona ist schuld: Der Guitar-Hero Philip mutiert zum Zappelphilip Freunde der E-Gitarre kennen die Helden der Szene. Sayce spielte nicht...

Pflichtlektüre

Kino: The Act of Killing

Einen kleinen Dokumentarfilm ins Rampenlicht der Kinoempfehlung des Monats...

Neues Biopic geplant

Nach der Einigung mit Jimi Hendrix' Erben wird Legendary...

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen