Eagles Of Death Metal: Triumphale Rückkehr nach Paris

-

Eagles Of Death Metal: Triumphale Rückkehr nach Paris

- Advertisment -

U2 eagles of death metalU2 laden die Eagles Of Death Metal auf ihre Bühne in Paris ein und covern mit ihnen ›People Have The Power‹ von Patti Smith.

Bei ihrem Paris-Auftritt am gestrigen Montag hießen U2 überraschend die Eagles Of Death Metal für zwei Songs auf ihrer Bühne in der Bercy Arena willkommen. Mit einem mitreißenden gemeinsamen Cover von Patti Smiths ›People Have The Power‹ und der Performance ihres eigenen Stücks ›I Love You All The Time‹ konnte die Band um Frontmann Jesse Hughes so schon drei Wochen nach den Terrorangriffen in die Stadt der tragischen Geschehnisse zurückkehren.

Am 13. November wurde neben anderen Zielen in der französischen Hauptstadt auch das Konzert der Eagles Of Death Metal im Club Bataclan von Terroristen angegriffen, dort kamen 89 Menschen – darunter auch Crew-Mitglied Nick Alexander – ums Leben.

Mit folgenden Worten rief Bono die EODM herbei: “Vor drei Wochen wurden sie ihrer Bühne beraubt, heute wollen wir ihnen unsere überlassen!”

Auf ihrer offiziellen Facebook-Seite bedanken sich die Eagles Of Death Metal für die Einladung und die Unterstützung von U2.
Weiter heißt es dort: “Danke auch an jeden auf dieser Welt, der beweißt, dass Liebe, Freude und Musik immer den Terror und das Böse besiegen werden. […] Wir sehen uns im Februar, Paris.”

Lest hier das vollständige Statement der Eagles Of Death Metal:

We want to offer our heartfelt thanks and appreciation for everything our brothers in U2 did for us in the aftermath of…

Posted by Eagles Of Death Metal on Montag, 7. Dezember 2015

Vor knapp zwei Wochen sprachen die Eagles Of Death Metal in einem emotionalen Interview über die traumatischen Erlebnisse an jenem schicksalhaften Abend.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Titelstory: The Beatles – “Die beste Band aller Zeiten”

Mit Superlativen ist es ja so eine Sache, doch dieses Zitat stammt von Lemmy Kilmister. Und wer sind wir,...

Nathaniel Rateliff & The Night Sweats: Zukunft ungewiss

Nach einem Soloausflug ist Soulrock-Songwriter Nathaniel Rateliff zurück bei den Night Sweats. Auf dem neuen Album THE FUTURE zeigt...

Rückblende: Jimi Hendrix mit ›Dolly Dagger‹

Wie der berühmteste Uhrturm in London und Jimis Hauptgroupie seinen letzten großen Song inspirierten. Frühmorgens an einem Tag im August...

Video der Woche: Bon Jovi mit ›You Give Love A Bad Name‹

Am 27.11.1986 erreichten Bon Jovi mit ›You Give Love A Bad Name‹ die Pole Position der US-Single-Charts - ihr...
- Werbung -

Jason Isbell & The 400 Unit: GEORGIA BLUE

Georgia ist blau, Trump aus dem Weißen Haus und Jason Isbell & Co. aus dem Häuschen: politisch aufgeladeneAmericana Die Country-Szene...

Monster Truck: Kritik für fragwürdige Kollaboration mit Kid Rock

Kid Rock hat sich den Monster-Truck-Song ›Don't Tell Me How To Live‹ vorgeknöpft und eine eher fragwürdige Version daraus...

Pflichtlektüre

Rush: Seht einen neuen Clip aus R40 LIVE

Rush präsentieren uns einen weiteren Ausschnitt aus ihrer jüngsten...

Deep Purple: Seht Live-Aufnahmen aus Wacken und Tokio

In Kürze werden Deep Purple mit FROM THE SETTING...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen