Devin Townsend Project – Z2

-

Devin Townsend Project – Z2

Townsend  Z2Kreativer Doppelschlag mit extraterrestrischem Besuch.

Die Kreativität dieses verrückten Kanadiers scheint schier unendlich. Letztes Jahr legte er zwar eine kleine Veröffentlichungspause ein, doch nur, um genug Zeit für spektakuläre Büh-nenperformances zu haben (zu bewundern auf der DVD THE RETINAL CIRCUS). Doch jetzt kehrt der sympathischste Glatzenträger Nordamerikas gleich mit einem Doppelstreich zurück. Sein neues Werk Z2 ist nämlich zweigeteilt – auf Anraten seines Hyp-notiseurs, der feststellte, dass seine künstlerische Ader gesplittet ist. Die erste CD trägt den Titel SKY BLUE und ist ein gewohnt sphärisch-skurriles Stück Musik der Marke Devin Townsend Project wie schon die Vorgänger EPICLOUD (2012), GHOST (2011) und DESTRUCTION (2011). Dabei scheint Townsend ei-nen neuen kompositorischen Höhepunkt erklommen zu haben, denn seine Mischung aus ätherischen Klängen, balladesken Zwischenspielen, knüppelharten Passagen und elektronischen Klangwelten wirkt noch eindrucksvoller und hypnotischer. Tonträger Nummer zwei trägt den düsteren Titel DARK MAT-TERS und wird vor allem hartgesottenen Townsend-Fans einen Freudenschrei entlocken, denn hier kehrt ein alter und liebgewonnener Bekannter aus dem Weltraum zurück: Ziltoid The Omniscient. 2007 schlug der freche Alien schon einmal auf der Erde auf, um dort den besten Kaffee der Galaxis zu finden. Dieses Mal sind seine Absichten jedoch leider nicht so harmlos. Sein Heimatplanet stirbt und nun sucht er eine Ausweichmöglichkeit für sich und sein Volk. Aufgrund seiner Leidenschaft für Kaffee wählt er die Erde, jedoch nicht friedlich… DARK MATTERS ist ein bombastisches Rockmusical mit viel Humor, Raf-finesse und liebevoll inszenierten Kleinigkeiten, in dem sich Townsend noch mehr kreative Feinheiten leistet und musikalische Grenzen überschreitet als auf seinen „normalen“ Werken.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

In Memoriam: Alan Lancaster (07.02.1949–26.09.2021)

Alan Lancaster war Mitbegründer und langjähriger Bassist von Status Quo, bevor er die Band 1985 nach einem letzten gemeinsamen...

The Rolling Stones: Videos zu ›Have You Seen Your Mother‹

1966 machten die Rolling Stones zwei Promo-Videos, um ihre Single ›Have You Seen Your Mother, Baby, Standing in the...

Whiskey Myers: Aufgewacht

Klangen die bisherigen fünf Studioplatten von Whiskey Myers aus dem kleinen texanischen Ort Palestine eher wenig erfrischend und auch...

Video der Woche: Led Zeppelin mit ›What Is And What Should Never Be‹

Am 25. September 1980 erfuhr die Rockwelt einen großen Schock. Nur wenige Monate, nachdem Bon Scott von AC/DC verstorben...

Thundermother: Nach dem Tief kommt das Hoch

Die Pandemie war für Thundermother keine leichte Zeit. Während viele Künstler*innen sich eine Auszeit gönnten, haben die vier Musikerinnen...

Werkschau: Unser Album-Guide zu Bruce Springsteen

Nicht umsonst gilt Springsteen als einer der besten Songwriter seiner Generation – sein Katalog strotzt nur so vor unvergesslichen...

Pflichtlektüre

Liam Gallagher: Hier das versöhnliche ›For What It’s Worth‹ hören

Liam Gallagher sagt "sorry" - und klingt dabei auf...

The 4 Donalds feat. The Boatsmen: Cover von ›American Idiot‹

Kurz vor der Wahl in den USA transportieren The...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen