Death Hawks: Videopremiere zu ›Behind Thyme‹

-

Death Hawks: Videopremiere zu ›Behind Thyme‹

- Advertisment -

Death Hawks video still 2015Am 13. November veröffentlichen Death Hawks ihre dritte Platte SUN FUTURE MOON. Nun zeigen uns die Psych-Rocker den Clip zu ›Behind Thyme‹.

Der Song kommt mit entspanntem, hypnotischem Experimentalsound daher, beeinflusst von Psychedelia und Krautrock. “Die Band hat es geschafft, in allen Bereichen zu wachsen, sei es Komposition, Instrumentierung oder Thematik. Die neuen Stücke erforschen antike mystische Astrologie und den Kosmos innerhalb des modernen Menschen”, verrät Sänger Teemu Markkula.

Bisher haben die Death Hawks, 2010 gegründet, die Alben DEATH & DECAY (2012) und den nach der Band benannten Nachfolger im Jahr 2013 vorgelegt. SUN FUTURE MOON klinge “noch größer, vielfältiger und schöner”, als alles bisher Dagewesene, so Markkula. Es reihe sich “ganz organisch neben der wachsenden Death Hawks-Diskographie auf und führt zugleich eine neue Zeit ein, ein Konzept einer neuen Ära für unsere Gruppe”.

Das Ziel sei gewesen, “ein melodisches, faszinierendes Juwel eines Albums zu kreieren.” Dank des Vorboten ›Behind Thyme‹ könnt ihr euch zumindest eine vorläufige Meinung bilden, ob den Finnen das gelungen ist.

Hier seht ihr den offiziellen Clip zur brandneuen Death Hawks-Single ›Behind Thyme‹:

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Werkschau: Standardzeit

Über die vergangenen 50 Jahre hinweg haben sichzahlreiche Rockstars an den großen amerikanischenStandards versucht. Aber welche lohnen eingenaueres Hinhören? „Rock’n’Roll...

Blackberry Smoke: Tourverschiebung auf 2023

Eigentlich wollten Blackberry Smoke mit ihrem neuen Album YOU HEAR GEORGIA im Gepäck bereits im Februar 2022 durch Deutschland...

Steve Earle: Lieder vom verlorenen Sohn

Kann es einen traurigeren Anlass für ein Platte geben? Mit J.T. erhalten die Lieder des im August verstorbenen Songwriters...

Mick Taylor: Ein ruhender Stein

Mick Taylor war Mitglied der Rolling Stones zu deren prächtigster Blütezeit. Kollege Slash erklärt die Besonderheit seines oftmals unterbewerteten...
- Werbung -

Video der Woche: The Ronettes ›Be My Baby‹

Heute vor einem Jahr verstarb Produzentenlegende und Schöpfer des Ronettes-Hits ›Be My Baby‹ Phil Spector im Alter von 81...

Judas Priest: Live nur noch zu viert?

Als 2018 bekannt wurde, dass Glenn Tipton aufgrund seiner Parkinson-Erkrankung kein fester Bestandteil von Judas Priests Live-Line-Up mehr sein...

Pflichtlektüre

AC/DC: Videobotschaft an Malcolm Young

Ein brasilianischer Radiosender hat ein Video veröffentlicht, in dem...

Neuigkeiten zu: Manraze

Auch mit knappen 50 hat man noch Träume. Phil...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen