Alice Cooper: Neues Album PARANORMAL mit Auftritten von ZZ Top und U2

-

Alice Cooper: Neues Album PARANORMAL mit Auftritten von ZZ Top und U2

Alice Coopers neues Album PARANORMAL erscheint im Juli. Mit dabei sind unter anderem ZZ Tops Billy Gibbons, Larry Mullen Jr. von U2 und drei Originalmitglieder der Alice Cooper Group.

Dass da etwas Neues bei Alice Cooper im Busch ist, wird schon seit Monaten gemunkelt, schließlich teilte sich der Vater des Schockrock hier und da wieder die Bühne mit Neal Smith, Mike Bruce und Dennis Dunaway, den drei noch lebenden Originalmitgliedern der Alice Cooper Group. Auch neue Songs hat diese erneute Zusammenarbeit schon ergeben.

Jetzt wird Cooper noch konkreter: Das neue Album – sein erstes nach WELCOME 2 MY NIGHTMARE von 2011 – soll PARANORMAL heißen und zusätzliche Gäste haben, nämlich Billy Gibbons von ZZ Top und Schlagzeuger Larry Mullen Jr. von U2. Die Rekrutierung von Mullen Jr. war die Idee von Produzent Bob Ezrin. “Ich fand die Idee ebenso großartig”, so Cooper. “Er verleiht den Stücken ein ganz neues Gefühl.”

Mullen selbst bereitete sich eher ungewöhnlich auf die Aufnahmen vor: er wollte Coopers Texte sehen. “Er sagte, dass er sein Spiel anhand des Textes aufbauen will, er orientiere sich nicht am Bass. Ich fand die Idee cool, das Schlagzeug die Lyrics interpretieren zu lassen. Das gibt den Songs einen ganz neuen Anstrich.”

Billy Gibbons spielt Gitarre bei ›I’ve Fallen In Love And I Can’t Get Up‹. “Als wir die Songs gerade schnitten sagte ich: ‘Wenn Billy auf diesem nicht Gitarre spielt, dann lassen wir ihn weg’. Dieser Song klingt einfach zu 100% nach ihm, also schickte ich ihm das Stück und er sagte: ‘Hey, ich hab die Grippe, aber nachdem ich den Song gehört habe, fühle ich mich gleich besser.'”

Schlagzeuger Neal Smith, Gitarrist Michael Bruce und Bassist Dennis Dunaway schrieben und spielten drei Stücke mit Cooper ein.

Cooper betont auch, dass sich die Fans vom Titel PARANORMAL nicht aufs Glatteis führen lassen sollen. “Keiner soll ein paranormales Konzeptalbum erwarten. Um ehrlich zu sein ist es nicht einmal besonders gruselig. Paranormal soll lediglich ‘nicht normal’ heißen. Diese Platte ist untypisch für ein Alice Cooper-Album. Bob und ich haben gemeinsam beschlossen, dieses Mal kein Hauptthema zu wählen, sondern über das zu schreiben, was uns gerade in den Sinn kommt. Und das sind viele verschiedene Dinge.”

PARANORMAL soll im Juli erscheinen. Für den Sommer und November hat Cooper auch einige Shows in Deutschland geplant.

Seht hier einen kleinen Live-Vorgeschmack:

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Video der Woche: Jimi Hendrix ›Hey Joe‹ (Live at Monterey Pop)

Heute wäre Jimi Hendrix stolze 80 Jahre alt geworden. Wir gratulieren dem Gitarrenvirtuosen mit unserem Video der Woche. Leider war...

Rock-Mythen: Tina Turner – Das zweite Leben der Anna Mae

Es ging nicht mehr: Nach Jahren der ehelichen Gewalt lief Tina Turner ihrem Mann Ike im Sommer 1976 davon...

Tom Petty & The Heartbreakers: LIVE AT THE FILLMORE (1997)

The Heartbreaker's Beach Club Am 2. Oktober jährte sich Tom Pettys Todestag zum fünften Mal, am 20. desselben Monats wäre...

BlackRain: UNTAMED

Vive La Sleaze Das Gitarrenintro im Eröffnungs- und Titelsong ›Untamed‹ erinnert von Sound und Style kurz an das im Poser-Klassiker...

I’ll Be Damned: CULTURE

Kritisches Brett Eine Generalabrechnung mit Politik, Religion, Gesellschaft und Medien liefern die Dänen von I’ll Be Damned auf ihrem dritten...

Tipp: Elder mit INNATE PASSAGE

Surreale Welt Wie immer auf einer Elder-Platte finden sich auch auf ihrem nunmehr sechsten Longplayer INNATE PASSAGE fünf Tracks. Allesamt...

Pflichtlektüre

Special: Grunge – Die dreckige Revolution

Dreckige Revolution 30 Jahre ist es her, seit Grunge seinen...

Paul McCartney: Witziger Aufzug-Streich mit Jimmy Fallon

Paul McCartney war gestern in der Tonight Show und...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen