Woodstock 50: Jubiläums-Festival abgesagt

-

Woodstock 50: Jubiläums-Festival abgesagt

Woodstock 50 abgesagt“Ich bin enttäuscht, aber ich war vorbereitet”: Organisator Michael Lang hat bekannt gegeben, dass die Festival-Neuauflage 50 Jahre nach Woodstock nicht stattfindet.

“Woodstock 50” ist abgesagt. Das bestätigte Michael Lang, nachdem Gerüchte seit Monaten darauf hingedeutet hatten, jetzt endgültig.

“Ich bin enttäuscht, aber ich war irgendwie darauf vorbereitet”, sagte Lang, der bereits beim Original-Woodstock 1969 zu den Organisatoren gehört hatte, dem amerikanischen “Rolling Stone”.

Ursprünglich hätte “Woodstock 50” vom 16. bis zum 18. August in Watkins Glen im Bundesstaat New York stattfinden sollen. Nach Unstimmigkeiten kam das nahe gelegene Vernon Downs ins Gespräch, allerdings zerschlugen sich auch diese Pläne.

Dass es mit Vernon Downs nicht geklappt habe, sei ein Knackpunkt gewesen, sagt Lang. Ab da sei er nicht mehr überzeugt gewesen, das Festival, so wie er es sich vorgestellt hatte, umsetzen zu können. Am Ende war der Merriweather Post Pavilion in Columbia als Austragungsort geplant. Headliner wie Jay-Z, Miley Cyrus oder John Fogerty hatten da längst abgesagt.

“Wir sind traurig, dass es uns eine Reihe unvorhergesehener Rückschläge unmöglich gemacht hat, das Festival aufzuziehen, das wir uns vorgestellt hatten, mit dem großartigen Line-up, das wir gebucht hatten und dem sozialen Engagement, das uns vorschwebte”, heißt es in einem offiziellen Statement der Festival-Verantwortlichen.

Neben Jay-Z, Cyrus und Fogerty hätten etwa Robert Plant, Santana, David Crosby, die Greateful-Dead-Nachfolgeband Dead and Company, Chance The Rapper, Vince Staples und die Killers bei “Woodstock 50” dabei sein sollen.

4 Kommentare

  1. Was soll´s es gibt genügend andere Festivals um den vielen Musik-Kunst-Schaffenden eine Plattform zu bieten.
    Von daher ist es meiner Meinung nach gut dass es kein Woodstock-Revival für das damalige Festival im Jahre 1969 gibt.
    Es Ermangelung an Geld und Zeit konnte ich damals nicht dabei sein habe mir dann die Doppel-LP bei ihrer Erscheinung als Ersatz gekauft. Habe sie immer noch in gutem Zustand in meiner LP-Sammlung wie viele andere Ersterscheinungen aus der meiner Meinung nach besten Zeit der Rock und Blues-Ära von Mitte der 1960- ziger Jahre bis Ende der 1970-ziger Jahre.
    Bin dankbar darüber diese Ära dank der Gnade der frühen Geburt ( * 1951 ) mit allen Sinnen erlebt haben zu dürfen und selbst als Gitarrist musikalisch aktiv gewesen zu sein.

  2. Schade, Amerika und die Welt hätte in der heutigen Zeit ein neues Woodstock incl. dem damaligen Spirit gut brauchen können ! Love and Peace ✌

  3. Manche Dinge lassen sich eben nicht wiederholen – ist auch nicht unbedingt wünschenswert, da sie einmalig bleiben sollten! Erfeuen wir uns doch einfach an dem, was damals Furore gemacht hat.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Video der Woche: George Thorogood ›Bad To The Bone‹

Wir gratulieren George Thorogood! Die amerikanische Blues-Rock-Legende feiert heute sein 74. Wiegenfest. Seine größten Erfolge feierte George Thorogood zwischen...

CLASSIC ROCK präsentiert: Nathaniel Rateliff & The Nightsweats live

Ist er solo unterwegs, lebt die Show vom eher folkigen Charakter der Stücke, dem zurückhaltenden Gitarrenspiel und dem Schmelz...

Sweet: Andy Scott über Steve Priests Extravaganz

Im großen Titelstory-Interview sprach Andy Scott, "last man standing" des Original-Line-Ups von Sweet, zweieinhalb Stunden über das Vermächtnis seiner...

Philip Sayce: THE WOLVES ARE COMING

Corona ist schuld: Der Guitar-Hero Philip mutiert zum Zappelphilip Freunde der E-Gitarre kennen die Helden der Szene. Sayce spielte nicht...

Vanessa Peters: FLYING ON INSTRUMENTS

Singer/Songwriterin mit eigener Note – und brillanten Lyrics Vanessa Peters ist eine Wandlerin zwischen den Welten. Das ist durchaus geografisch...

Modern English: 1 2 3 4

Urbesetzung mit neuem Schwung Man redet nicht zuerst über sie, wenn es um Post-Punk geht, aber man darf sie nicht...

Pflichtlektüre

Queen: Die Wurzeln der Legende

Die „Trident Studios“ in Londons beliebtem Ausgeh-Distrikt Soho sind...

Die Happy – GUESS WHAT

Aus Vier wird Fünf; der Elan bleibt gleich Klar, hin...

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen