Woodstock 50: Jubiläums-Festival abgesagt

-

Woodstock 50: Jubiläums-Festival abgesagt

Woodstock 50 abgesagt“Ich bin enttäuscht, aber ich war vorbereitet”: Organisator Michael Lang hat bekannt gegeben, dass die Festival-Neuauflage 50 Jahre nach Woodstock nicht stattfindet.

“Woodstock 50” ist abgesagt. Das bestätigte Michael Lang, nachdem Gerüchte seit Monaten darauf hingedeutet hatten, jetzt endgültig.

“Ich bin enttäuscht, aber ich war irgendwie darauf vorbereitet”, sagte Lang, der bereits beim Original-Woodstock 1969 zu den Organisatoren gehört hatte, dem amerikanischen “Rolling Stone”.

Ursprünglich hätte “Woodstock 50” vom 16. bis zum 18. August in Watkins Glen im Bundesstaat New York stattfinden sollen. Nach Unstimmigkeiten kam das nahe gelegene Vernon Downs ins Gespräch, allerdings zerschlugen sich auch diese Pläne.

Dass es mit Vernon Downs nicht geklappt habe, sei ein Knackpunkt gewesen, sagt Lang. Ab da sei er nicht mehr überzeugt gewesen, das Festival, so wie er es sich vorgestellt hatte, umsetzen zu können. Am Ende war der Merriweather Post Pavilion in Columbia als Austragungsort geplant. Headliner wie Jay-Z, Miley Cyrus oder John Fogerty hatten da längst abgesagt.

“Wir sind traurig, dass es uns eine Reihe unvorhergesehener Rückschläge unmöglich gemacht hat, das Festival aufzuziehen, das wir uns vorgestellt hatten, mit dem großartigen Line-up, das wir gebucht hatten und dem sozialen Engagement, das uns vorschwebte”, heißt es in einem offiziellen Statement der Festival-Verantwortlichen.

Neben Jay-Z, Cyrus und Fogerty hätten etwa Robert Plant, Santana, David Crosby, die Greateful-Dead-Nachfolgeband Dead and Company, Chance The Rapper, Vince Staples und die Killers bei “Woodstock 50” dabei sein sollen.

4 Kommentare

  1. Was soll´s es gibt genügend andere Festivals um den vielen Musik-Kunst-Schaffenden eine Plattform zu bieten.
    Von daher ist es meiner Meinung nach gut dass es kein Woodstock-Revival für das damalige Festival im Jahre 1969 gibt.
    Es Ermangelung an Geld und Zeit konnte ich damals nicht dabei sein habe mir dann die Doppel-LP bei ihrer Erscheinung als Ersatz gekauft. Habe sie immer noch in gutem Zustand in meiner LP-Sammlung wie viele andere Ersterscheinungen aus der meiner Meinung nach besten Zeit der Rock und Blues-Ära von Mitte der 1960- ziger Jahre bis Ende der 1970-ziger Jahre.
    Bin dankbar darüber diese Ära dank der Gnade der frühen Geburt ( * 1951 ) mit allen Sinnen erlebt haben zu dürfen und selbst als Gitarrist musikalisch aktiv gewesen zu sein.

  2. Schade, Amerika und die Welt hätte in der heutigen Zeit ein neues Woodstock incl. dem damaligen Spirit gut brauchen können ! Love and Peace ✌

  3. Manche Dinge lassen sich eben nicht wiederholen – ist auch nicht unbedingt wünschenswert, da sie einmalig bleiben sollten! Erfeuen wir uns doch einfach an dem, was damals Furore gemacht hat.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Rückblende: Stevie Nicks und Tom Petty mit ›Stop Draggin’ My Heart Around‹

Ein Song, den Tom Petty schon aussortiert hatte, wurde über Umwege zu einem Petty/Nicks-Duett – und dem massiven Singlehit,...

Scorpions: Don’t Stop Believing

Während der bescheidenen Feierlichkeiten zum 50. Jubiläum ihrer ersten Veröffentlichung bereiten sich die Scorpions auf ihr 19. Album ROCK...

Aerosmith: Steven Tyler wieder in Entzugsklinik

Vor wenigen Stunden veröffentlichten Aerosmith ein Statement, in dem sie erklärten, dass die Daten ihrer Residency in Las Vegas...

Rückblende: Bob Dylan – ›Visions Of Johanna‹

Der größte aller Songwriter hat Geburtstag. Fast zeitgleich jährt sich das Erscheinen seines vielleicht besten Albums BLONDE ON BLONDE....

Bruce Springsteen: Deutschlandkonzerte angekündigt

2023 geht der Boss mit seiner E Street Band auf Welttournee. Dabei macht Bruce Springsteen auch in Deutschland und...

Axel Rudi Pell: Ruhelos

Für Axel Rudi Pell sind Verschnaufpausen ein Fremdwort. Selbst während der COVID-19-Pandemie und der damit einhergehenden Ungewissheit im Musikbusiness...

Pflichtlektüre

CLASSIC ROCK präsentiert: Marco Mendoza, Suzi Quatro, Stray Cats u.v.m. live!

TOUR DES MONATS: MARCO MENDOZA marcomendoza.com Bald macht Tausendsassa, Bassist (aktuell...

Bass Drum Of Death – RIP THIS

Die Kellerkinder werden erwachsen. Ihre ersten Alben nahmen Bass Drum...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen