0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

-

Wolfmother – VICTORIOUS

wolfmother victoriousVon Wolfmother lernen, heißt Siegen lernen!

Seit ihrem zehn Jahre alten, selbstbetitelten Debüt ist Wolfmother aka Andrew Stockdale keine so hittig kreative Studioleistung gelungen wie mit dem obendrein selten facettenreichen VICTORIOUS. Die klassisch auf zehn Songs reduzierte Tracklist strotzt einerseits mit dem eingängigen Titeltrack (angereichert mit nicht von der Hand zu weisenden The Who- und Black Sabbath-Hommagen) und ›The Love That You Give‹, wie einst ›Dimension‹, ›Woman‹ oder ›Joker And The Thief‹, vor triolisch hämmernden 70s-Hooks. Andererseits bietet VICTORIOUS in den Stücken ›Baroness‹ und ›Eye Of The Beholder‹ straighte Rock-, ja beinahe Doom-Riffs. Diese treten ebenso erfolgreich den Siegeszug durch die Gehörgänge an, wie das halbakustische, wie ›Dead Flowers‹ anmutende ›Best Of A Bad Situation‹ und die liebevoll und mit bombastischer Percussion unterlegte Pop-Folk-Hymne
›Pretty Peggy‹.

Wolfmother
VICTORIOUS
Universal
9/10

- Advertisement -

Weiterlesen

Paul Weller: 66

Großteils gemütliche Reflexionen zum Sechsundsechzigsten Wie bei vielen der Allergrößten hatte Paul Wellers Karriere verschiedene Phasen. Da war der wütende, sozialkritische Post-Punk von The Jam...

Top Ten: Die zehn besten Bob-Dylan-Coverversionen

Bob Dylan gehört zu den größten Musikern unserer Zeit. Viele böse Zungen behaupten jedoch, dass erst die Coverversionen anderer Bands Dylans wahre Größe offenbarten....

Jack McBannon: TENNESSEE

Der deutsche Singer/Songwriter beweist internationales Americana-Format Man muss sich einfach nur trauen. Das dachte sich wohl auch der in Wuppertal lebende Thorsten Willer, der seit...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -

Welcome

Install
×