Wolf Alice – BLUE WEEKEND

-

Wolf Alice – BLUE WEEKEND

- Advertisment -

Aus solchen Alben werden Festival-Headliner der Zukunft gemacht

Wenn man drüber nachdenkt, wie unglaublich groß die Smashing Pumpkins mal waren, ist es bemerkenswert, wie wenig Einfluss sie bisher hinterließen. Auch die Londoner Wolf Alice werden sicherlich zweifelnd ihre Augenbrauen hochziehen, wenn sie die These lesen, dass sie hier ein MELLON COLLIE für ihre Generation abgeliefert haben. Das war bestimmt nicht ihr Ziel. Aber es ist so. Auf ihrer dritten LP schillert, schimmert und brezelt das Quartett um die Glockenstimme Ellie Rowsell so grazil wie trittsicher zwischen den Extremen süß und crunchy, dass der Vergleich erlaubt sein muss.

Schmerzhaft schöne Abschiedsballaden (›No Hard Feelings‹) schweben neben Noise-Explosionen (›Greatest Hits‹) und machen das Album zu einer Wanderung durch dramatische Vulkanlandschaften, Rosengärten in voller Blüte und nächtliche Küstennebel. Nachtigall Ellie ist nicht der einzige Star der Band: Gitarrist Joff Oddie spielt kunstvoll und unorthodox, Bassist Theo Ellis und Drummer Joel Amey grundieren mit unaufdringlichen, aber variantenreichen Ideen das Klangbild ideal. Toll, wirklich toll.

9 von 10 Punkten

Wolf Alice, BLUE WEEKEND, CAROLINE/UNIVERSAL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Roger Waters: Keine Pink-Floyd-Songs für Facebook

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg wurde von Waters als „mächtiger Idiot“ bezeichnet. Konkret geht es hierbei um eine Anfrage von Facebook....

Kiss: Mini-Show in New York

Um ihre neue Dokumentation „Biography: KISStory“ zu promoten, haben Kiss ein 24-minütiges Set gespielt. Am 11. Juni hat das...

Slade: Titelstory – Komm und spür den Lärm!

Von umjubelten Popstars im Rolls-Royce hin zum nostalgischen, von Kaffeemarken gesponserten Oldie-Act: Die Geschichte von Slade ist mindestens so...

Flashback: AC/DC – STIFF UPPER LIP LIVE in München

Um ihr aktuelles Album STIFF UPPER LIP zu unterstützen, gingen AC/DC im Jahr 2001 wieder einmal auf große Tournee....
- Werbung -

Rory Gallagher: Der Blues Brother

Zwischen 1971 und 1973 erschuf Rory Gallagher sechs furiose Alben, die seinen Ruf als Gitarren-Volksheld zementierten. Dies ist die...

Video der Woche: Alanis Morissette mit ›You Oughta Know‹

Gerade selbst 47 Jahre alt geworden, feiert Alanis Morissettes drittes Studioalbum JAGGED LITTLE PILL heute seinen 26. Geburtstag. Nach...

Pflichtlektüre

Whitesnake – BOX ’O’ SNAKES: THE SUNBURST YEARS 1978-1982

Aufwändige Box mit unveröffentlichten Live-Aufnahmen. Wenn es aktuell wenig zu...

Review: Robert Plant – LIVE AT DAVID LYNCH’S FESTIVAL OF DISRUPTION

Transzendentale Weltmusikreise. 2016 trat Robert Plant zusammen mit seinen Space...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen