Styx – CRASH OF THE CROWN

-

Styx – CRASH OF THE CROWN

- Advertisment -

Das Leben kann so schön sein

Vier Jahre nachdem Styx mit THE MISSION bewiesen haben, dass der progressive AOR noch immer in ihnen brennt, soll mit CRASH OF THE CROWN dieses Musik-Feuer auch weiterhin lodern. Durch den Einsatz einer Vielzahl an Instrumenten, Effekten und den durchweg mehrstimmigen Vocals wirkt die Scheibe stets abwechslungsreich und fast so frisch wie Quellwasser. Allem voran steht der Titeltrack. Hier passiert in knapp vier Minuten musikalisch einfach so viel, dass es sich kaum beschreiben lässt.

Selbst lyrisch trumpfen die Herren aus Chicago zünftig auf. Denn obwohl alle Songs vor der Pandemie geschrieben wurden und sich Styx im Verlauf des Albums immer wieder mit düsteren Themen befassen, schimmert doch bei sämtlichen Nummern das sprichwörtliche „Licht am Ende des Tunnels“ durch. So fühlen sich die übersetzten Textzeilen „Wir haben immer noch unser wundervolles Leben“ aus dem Refrain von ›Our Wonderful Lives‹ oder „Du hältst die Dunkelheit zurück und ich werde den Sonnenaufgang wieder sehen“ aus ›Hold Back The Darkness‹ im Jahr 2021 fast schon wie eine Seelentherapie an. Darauf ein herzliches „Domo arigato“.

8 von 10 Punkten

Styx, CRASH OF THE CROWN, UNIVERSAL

Vorheriger ArtikelWolf Alice – BLUE WEEKEND
Nächster ArtikelCleopatrick – BUMMER

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Chris Jagger: ›Anyone Seen My Heart?‹ mit Mick Jagger

Am 10. September erschien Chris Jaggers Album MIXING UP THE MEDICINE. Jetzt koppelt der Künstler daraus eine neue Single...

Guns N’ Roses: USE YOUR ILLUSION

Den Nachfolger zum Debüt abzuliefern, ist nie einfach. Vor allem nicht, wenn es sich um eines der großartigsten Debüts...

SIXX:A.M.: Neues Video zu ›Pray For Me‹

Das Nebenprojekt von Mötley-Crüe-Bassist Nikki Sixx veröffentlicht ein neues Lyric-Video als Vorgeschmack auf das kommende Album. Während die Stadiontour von...

Neuheiten: Ab heute im Plattenladen

Egal, ob vielleicht ein neuer „The Munsters“-Soundtrack von Sloper rausspringt oder Melissa Etheridge Songs aus der Schublade kramt, die...
- Werbung -

Melissa Etheridge: ONE WAY OUT

Blick zurück nach vorn Lockdown. Langeweile. Lust auf Musik. Ganz so einfach hat es sich Melissa Etheridge nicht gemacht. Schon...

Ozzy Osbourne: NO MORE TEARS

Ende der 80er Jahre war Ozzy kaputt, doch 1991 kam er trocken und fit zurück. 1980 veröffentlichte Ozzy Osbourne ›Suicide...

Pflichtlektüre

’77: Video zu ›Nothing’s Gonna Stop Us Now‹ veröffentlicht

Seht hier das brandneue Video zur aktuellen Single der...

Glenn Hughes: Lebensweisheiten

Tue nie etwas nur des Geldes wegen, bewahre einen...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen