Was machen eigentlich Lillian Axe?

-

Präsentiert

Die ganze Geschichte Der Grössten Rockband Aller Zeiten!

Was machen eigentlich Lillian Axe?

- Advertisment -

Lillian AxeWas haben Fats Domino, Little Richard, Jerry Lee Lewis und Lillian Axe gemein? Musikalisch wenig, sind Lillian Axe doch eher im melodischen Metal als im traditionellen Rock’n’Roll zuhause, aber seit 2010 ist die Band aus New Orleans wie diese drei Legenden Mitglied in der der Louisiana Music Hall Of Fame.

Die Geschichte der Truppe um Gitarrist Steve Blaze, heute einzig verbliebenes Originalmitglied, beginnt in den 80ern im Dunstkreis der angesagten Glamster von Ratt. Nachdem Lillian Axe diese supportet hatten, unterschrieben sie einen Deal beim selben Management. Ratt-Gitarrist Robin Crosby produzierte das Debüt LILIAN AXE und mit ›Dream Of A Lifetime‹ den ersten kleinen Hit. Nach der 89er Scheibe LOVE & WAR schaffte die Band Anfang der 90er mit POETIC JUSTICE und dem Hit ›True Believer‹ ihren Durchbruch, ihre Videos fanden sich fortan auf MTV- und VH1-Rotation. Dem Nachfolger PSYCHOSCHIZOPHRENIA zwei Jahre später blieb der kommerzielle Erfolg indes verwehrt. 1995 löste sich die Band auf.

1999 tauchten Blaze & Co. mit der Compilation FIELDS OF YESTERDAY wieder aus der Versenkung auf und legten etwas später mit einem Live-Album nach. Seit 2004 Ron Taylor die Band verlassen hat, versucht der Ur-Gitarrist mit wechselnden Sängern mehr oder weniger erfolgreich sein Glück und veröffentlicht seit 2007 wieder regelmäßig neues Material. Live sind Lillian Axe konstant aktiv, spielen aber vorzugsweise auf Nostalgie-Festivals wie dem einmaligen „Rock The Bayou“ in Houston mit Hair-Kollegen wie Kix, Ratt und Bang Tango. Letztes Jahr starteten sie mit einem 13-CD Boxset und dem Akustik-Live-Release ONE NIGHT IN THE TEMPLE noch mal einen Großangriff. Gerade eben war die Band auf der „Monsters Of Rock Cruise“ und im Oktober wird mit Seelen- und Soundverwandten wie Faster Pussycat, Firehouse und Steelheart das „Rock N‘ Skull“- Festival in Illinois gerockt. Dann wird man sehen, wie es weitergeht und ob sie sogar wieder nach Deutschland kommen, wo sie seinerzeit noch mit Sänger Taylor in Clubs wie dem Circus in Gammesldorf unterwegs waren.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Cinderella: Abgeschlossene Achterbahnfahrt

Schicksalsschläge mussten Cinderella während ihrer Karriere einige wegstecken. Am Ende war es wahrscheinlich einer zu viel... Mein erster Gedanke war:...

Eddie Van Halen: Das Interview von 1978

Anlässlich der Veröffentlichung ihres ersten Albums sprach Steven Rosen mit dem jungen Gitarristen von Van Halen über seine Einflüsse,...

The Hellacopters: Covern ›Sympathy For The Devil‹ mit Papa Emeritus IV

Erst vor kurzem gab es im schwedischen Fernsehen eine interessante musikalische Allianz zu bezeugen. Für die Sendung "På Spåret"...

Das letzte Wort: Beth Hart

Die kalifornische Megastimme über Selbstzweifel, Vergebung, den perfekten Produzenten und die heilende Wirkung von Dankbarkeit. Wer auch nur einen...
- Werbung -

Rückblende: Stone Temple Pilots mit ›Interstate Love Song‹

Am Anfang stand eine Bossanova-Nummer. Ergänzt um ein Country-Riff und einen Text über Lügen und Täuschungen, wurde daraus eine...

Video der Woche: Cheap Trick mit ›She’s Tight‹

Robin Zander wird heute 68 Jahre alt. Zum Geburtstag des Frontmanns blicken wir zurück auf das Jahr 1982, als...

Pflichtlektüre

Bruce Springsteen: Allerletzte Tickets jetzt noch erhältlich

Der Boss kommt nach Deutschland und ihr könnt dabei...

It’s Not Not: Exklusives Album-Prelistening und Review zu FOOL THE WISE

Kommenden Freitag, den 11. November, erscheint FOOL THE WISE,...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
Für dich empfohlen