Rush – Clockwork Angels

-

Rush – Clockwork Angels

- Advertisment -

Rush-Clockwork-Angels_05Zwischen Ordnung und Chaos: Rushs Neunzehnte auf Doppel-Vinyl.

Fünf lange Jahre ließen Rush zwischen SNAKES & ARROWS und CLOCKWORK ANGELS verstreichen. Genügend Zeit also, um sich angehalten von Co-Produzent Nick Raskulinecz aufs Wesentliche zu konzentrieren. Wie wäre es mal wieder mit einem Konzeptwerk, wie einst in der Sturm und Drangphase? Gedacht, getan. Doch nicht etwa als schnöde Kopie, sondern als Summe der über Jahrzehnte gemachten Erfahrungen. Auch wenn Gitarrist Alex Lifeson, der nach wie vor mit Sänger und Bassist Geddy Lee die komplette Musik verfasst, den Konzept-Charakter anfänglich ganz und gar nicht zugeben mochte und vehement verneinte: Die prosaische Geschichte um einen jungen Protagonisten, der zwischen die Polaritäten Ordnung und Chaos gerät und sich in einer Parallelwelt zurechtfinden muss, nimmt 66 Minuten ein. Mittlerweile liegt von Science Fiction-Autor Kevin J. Anderson im Gespann mit Schlagzeuger und Texter Neil Peart tatsächlich auch ein gleichnamiger Roman vor. Quasi das nachträgliche Buch zur Platte. Was die Frage aufwirft: Wann folgt endlich der von Steven Spielberg inszenierte Kinofilm? Dynamisch kraftvoll auf den Punkt kommt CLOCKWORK ANGELS mit genau einem Dutzend Songs und Menschen, die zuvor noch nie etwas von Rush gehört haben, staunen über das musikalisch noch immer ungemein muskulöse Trio. Hochkomplex Verschachteltes in epischer Länge, wie einst zur Selbstfindungsphase, findet sich auf dem Werk ebenso wenig wie Lees überzogenes Falsett, da er heutzutage deutlich tiefer singt. Granaten wie ›Caravan‹, ›BU2BE‹ und ›Headlong Flight‹ bestimmen das Tempo von CLOCKWORK ANGELS. Doch selbst wenn Rush wie auf ›Halo Effect‹ mit satten Streichersätzen mal ein paar Gänge runterschalten, bleibt das Urwüchsige erhalten. Man lausche einfach mal Lees fantastischen Bassläufen in ›Seven Cities Of Gold‹. Übrigens: Noch vor der Premiere im Juni 2012 veröffentlichte die britische Schwesterausgabe von CLASSIC ROCK ein Fan Pack mit Sonderheft inklusive der kompletten CD mittlerweile ein begehrtes Sammlerstück!

Vorheriger ArtikelWINGS – Wings over America
Nächster ArtikelPaul Rose – Zwei Leben

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Sturgill Simpson: Überraschungsalbum veröffentlicht

Am 16. Oktober hat Sturgill Simpson überraschend das Album CUTTIN' GRASS VOL. 1 (BUTCHER SHOPPE SESSIONS) herausgebracht....

Zeitzeichen: Elton John

„Ich versuche lieber, eine Brücke zu den Menschen auf der anderen Seite zu bauen, als eine Mauer...

Skurrile Albumcover: Riot mit NARITA (1979)

Der Bullshit-Quotient von Metal-Artworks dürfte über dem Durchschnitt liegen, denn der genretypische Drang zu gar schröcklichen Monstern...

Video der Woche: Chuck Berrys und Keith Richards‘ Streit im Proberaum

Zum Geburtstag von Chuck Berry hier eine legendäre angespannte Probe von ihm und Keith Richards. Und der...
- Werbung -

Rückblende: Stevie Nicks und Tom Petty mit ›Stop Draggin’ My Heart Around‹

Ein Song, den Tom Petty schon aussortiert hatte, wurde über Umwege zu einem Petty/Nicks-Duett – und dem...

Das letzte Wort: Bob Mould

Vielen gilt er mit seiner einstigen Band Hüsker Dü als wichtiger Wegbereiter des Alternative-Booms der 90er, doch...

Pflichtlektüre

Review: Phil Lynott – SOLO IN SOHO

Ein Kessel Buntes: Phil Lynotts etwas zu facettenreich geratenes...

Bruce Springsteen: Komplettes Hyde-Park-Konzert von 2009 anschauen

Bruce Springsteen hat seine London-Show von 2009 online gestellt...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
Für dich empfohlen

Welcome

Install
×