Rush – Clockwork Angels

-

Rush – Clockwork Angels

Rush-Clockwork-Angels_05Zwischen Ordnung und Chaos: Rushs Neunzehnte auf Doppel-Vinyl.

Fünf lange Jahre ließen Rush zwischen SNAKES & ARROWS und CLOCKWORK ANGELS verstreichen. Genügend Zeit also, um sich angehalten von Co-Produzent Nick Raskulinecz aufs Wesentliche zu konzentrieren. Wie wäre es mal wieder mit einem Konzeptwerk, wie einst in der Sturm und Drangphase? Gedacht, getan. Doch nicht etwa als schnöde Kopie, sondern als Summe der über Jahrzehnte gemachten Erfahrungen. Auch wenn Gitarrist Alex Lifeson, der nach wie vor mit Sänger und Bassist Geddy Lee die komplette Musik verfasst, den Konzept-Charakter anfänglich ganz und gar nicht zugeben mochte und vehement verneinte: Die prosaische Geschichte um einen jungen Protagonisten, der zwischen die Polaritäten Ordnung und Chaos gerät und sich in einer Parallelwelt zurechtfinden muss, nimmt 66 Minuten ein. Mittlerweile liegt von Science Fiction-Autor Kevin J. Anderson im Gespann mit Schlagzeuger und Texter Neil Peart tatsächlich auch ein gleichnamiger Roman vor. Quasi das nachträgliche Buch zur Platte. Was die Frage aufwirft: Wann folgt endlich der von Steven Spielberg inszenierte Kinofilm? Dynamisch kraftvoll auf den Punkt kommt CLOCKWORK ANGELS mit genau einem Dutzend Songs und Menschen, die zuvor noch nie etwas von Rush gehört haben, staunen über das musikalisch noch immer ungemein muskulöse Trio. Hochkomplex Verschachteltes in epischer Länge, wie einst zur Selbstfindungsphase, findet sich auf dem Werk ebenso wenig wie Lees überzogenes Falsett, da er heutzutage deutlich tiefer singt. Granaten wie ›Caravan‹, ›BU2BE‹ und ›Headlong Flight‹ bestimmen das Tempo von CLOCKWORK ANGELS. Doch selbst wenn Rush wie auf ›Halo Effect‹ mit satten Streichersätzen mal ein paar Gänge runterschalten, bleibt das Urwüchsige erhalten. Man lausche einfach mal Lees fantastischen Bassläufen in ›Seven Cities Of Gold‹. Übrigens: Noch vor der Premiere im Juni 2012 veröffentlichte die britische Schwesterausgabe von CLASSIC ROCK ein Fan Pack mit Sonderheft inklusive der kompletten CD mittlerweile ein begehrtes Sammlerstück!

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Kiss: Paul Stanley nutzt Backing Tracks

Schon seit einiger Zeit müssen sich Kiss Vorwürfe machen lassen, weil sie live auf der Bühne offensichtlich Backing Tracks...

Titelstory: Guns N’ Roses – The Most Dangerous Reunion In The World

Als „gefährlichste Band der Welt“ wuchsen sie und ihr Ruf Ende der 80er Jahre über die Stadtgrenzen von Los...

Grammys: Auszeichnungen für Ozzy Osbourne

Gestern Abend fand die Grammy-Verleihung in Los Angeles statt. Neben zahlreichen Pop-Acts wurden auch einige Musiker und Musikerinnen alternativer...

Alex Harvey: Vergessener Rock-Künstler

Am 4. Februar 1982, einen Tag vor seinem Geburtstag, starb Alex Harvey während einer Tournee an einem Herzinfarkt. Der...

Video der Woche: Alice Cooper mit ›Elected‹

Alice Cooper wird heute 75 Jahre alt. Zur Feier des Detroiter Schockrockers blicken wir deswegen auf die güldenen Zeiten...

Bai Kamara Jr. & The Voodoo Sniffers: Neue Single ›Good, Good Man‹

Am 3. März veröffentlicht Bai Kamara Jr., Sohn des ehemaligen Botschafters Sierra Leones in Brüssel, mit TRAVELING MEDICINE MAN...

Pflichtlektüre

The Yardbirds: R.I.P. Keith Relf

Keith Relf 23. März 1943 - 14. Mai 1976 Bekannt wurde...

Lasst es lila Rosen regnen: Genau heute vor 30 Jahren erschien PURPLE RAIN!

Mit seinen ersten fünf Alben hatte Prince sich schon...

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen