Videos der Woche: Grandiose Shows im Fillmore East

-

Videos der Woche: Grandiose Shows im Fillmore East

- Advertisment -

Allmann Brothers live at Fillmore eastIn Gedenken an eine der berüchtigsten Rock’n’Roll-Venues überhaupt...

Heute im Jahr 1971 musste das Fillmore East schließen. Die Konzerthalle in New York City wurde im Jahr 1968 von Promoter Bill Graham eröffnet und beherbergte in ihrer kurzen Bestehensdauer zahlreiche bekannte Bands und Musiker, weswegen sie auch als „Church Of Rock’n’Roll“ bezeichnet wurde.

Aus diesem Grund zeigen wir heute in unserer Rubrik „Video(s) der Woche“ ein paar legendäre Shows und Auftritte aus dem Fillmore East. Den Anfang machen die Allmann Brothers, deren Konzert im Jahr 1971, das auch als Album mit dem Titel AT FILLMORE EAST erschien, zu den ganz besonderen Nächten zählte.

Ebenfalls ein besonderer Abend The Byrds live im Fillmore East:

Van Morrison live 1970.

1 Kommentar

  1. Als Ergänzung zu eurem Artikel : The Fillmore war der Name von drei Musiktheatern des Konzertveranstalters Bill Graham in den Vereinigten Staaten: Fillmore East in New York City und Fillmore West als Nachfolger des Fillmore Auditorium in San Francisco.
    Die Adresse ist 1805 Geary Boulevard in San Francisco. Nach dem Tode Grahams bei einem Hubschrauberabsturz 1991 wurde das Gebäude des Fillmore Auditorium an der Ecke Geary Boulevard/Fillmore Street saniert und 1994 unter dem alten Namen The Fillmore wiedereröffnet. Es ist heute wieder eine der populärsten Konzertstätten San Franciscos. Besonders beeindruckend sind die mit Original-Konzertpostern aus vier Jahrzehnten Rockmusik geschmückten Wände an vielen Stellen des Clubs.
    ( Nachzulesen bei Wikipedia )

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Meine erste Liebe: Django Reinhardt von Jan Akkerman

Das war eine der 40er-Jahre-Platten, die meine Eltern zuhause hatten. Django war seiner Zeit in so Vielem so weit...

King Crimson: Geniale Tarnung

King Crimson gelten als studierte Virtuosen, doch in den 70ern, als sie ihre brillante Liveshow auf Tour perfektionierten, waren...

Video der Woche: The Pretty Things mit ›Midnight To Six Man‹

Vor genau einem Jahr starb Sänger Phil May an Komplikationen nach einer Hüftoperation. Und fast genau 19 Jahre zuvor,...

In Memoriam: Phil May (9.11.1944–15.05.2020)

Mit seinen langen Haaren galt der Sänger der Pretty Things um 1964 als potenziell gefährlicher Bürgerschreck und – natürlich...
- Werbung -

Plattensammler: Charlie Starr

Gitarrist und Sänger Charlie Starr leitet Blackberry Smoke aus Atlanta seit nunmehr zwei Jahrzehnten und hält die Fahne für...

Review: Van Morrison – LATEST RECORD PROJECT VOLUME 1

Fleißig, fleißig: 28 neue Songs vom „Originalquerdenker... Das also ist das jüngste Plattenprojekt von Van Morrison,und der Einfachheit halber heißt...

Pflichtlektüre

Foo Fighters: Paul McCartney spielt Drums auf neuem Album

Sieht so aus, als würde das kommende Foo-Fighters-Werk CONCRETE...

Review: Xixa – GENESIS

Eine bunte Wundertüte unterschiedlicher Stilmittel Auf der Suche nach Schubladen,...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen