Videopremiere: Armin Sabol mit ›Going Down‹

-

Videopremiere: Armin Sabol mit ›Going Down‹

- Advertisment -

Am 01.04.2022 erscheint das neue Album BACK IN BLUE von Armin Sabol. Als zweiten Vorgeschmack gibt es jetzt die Single ›Going Down‹ inklusive Video zu hören und zu sehen. Im Original stammt der Song von Don Nix und wurde u.a. durch Interpretationen der Jeff Beck Group bekannt.

Armin Sabol hat 1977 mit der Band Shiva angefangen, die er zusammen mit Mat Sinner (SINNER, PRIMAL FEAR) gegründet hatte. 1981 traf er auf den damals noch unbekannten Sänger Peter Schilling. und kollaborierte mit ihm. Das Debütalbum FEHLER IM SYSTEM von 1982 enthielt den Überhit ›Major Tom (völlig losgelöst)‹.

Später leistete Sabol als Studiomusiker seinen Beitrag auf Werken von Hazel O’ Connor, Eric Burdon, von Thomas D. oder den Fantastischen Vier. Als Produzent arbeitete er mit Acts wie Rage
Sinner oder Pyracanda. Dazu schrieb er einiges an lnstrumentalmusik welche weltweit im
TV eingesetzt wird.

Seine lebenslange Liebe zum Blues ließ ihn in den all diesen Jahren nicht los und so hat sich Armin Sabol nun mit seinem kommenden Album BACK IN BLUE nun selbst einen Trau erfüllt.


Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Blackberry Smoke: Tourverschiebung auf 2023

Eigentlich wollten Blackberry Smoke mit ihrem neuen Album YOU HEAR GEORGIA im Gepäck bereits im Februar 2022 durch Deutschland...

Steve Earle: Lieder vom verlorenen Sohn

Kann es einen traurigeren Anlass für ein Platte geben? Mit J.T. erhalten die Lieder des im August verstorbenen Songwriters...

Mick Taylor: Ein ruhender Stein

Mick Taylor war Mitglied der Rolling Stones zu deren prächtigster Blütezeit. Kollege Slash erklärt die Besonderheit seines oftmals unterbewerteten...

Video der Woche: The Ronettes ›Be My Baby‹

Heute vor einem Jahr verstarb Produzentenlegende und Schöpfer des Ronettes-Hits ›Be My Baby‹ Phil Spector im Alter von 81...
- Werbung -

Judas Priest: Live nur noch zu viert?

Als 2018 bekannt wurde, dass Glenn Tipton aufgrund seiner Parkinson-Erkrankung kein fester Bestandteil von Judas Priests Live-Line-Up mehr sein...

Saxon: CARPE DIEM

Edelmetall zum 45. Saxon-Jubiläum Knappe elf Monate nach der Coverscheibe INSPIRATIONS (2021) steht mit CARPE DIEM bereits der heißerwartete Nachfolger...

Pflichtlektüre

CLASSIC ROCK empfiehlt: The Beauty Of Gemina live

Michael Sele geht zusammen mit seinen mit illustren Gastmusikern...

Wolfmother: Capitol, Offenbach

Auf die Zwölf Beim Karrierestart im Jahr 2000 schon polarisierte...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen