Spidergawd: VI

-

Spidergawd: VI

Enorm spielfreudig

„Aaaaaaalright“ – ein beherzter Start in 42 Minuten neue Spidergawd-Musik. Viel ist passiert seit ihrem ersten Album von 2014, einen englischsprachigen Wikipedia-Eintrag haben die Retro-Rocker aus dem norwegischen Trondheim immer noch nicht. Dafür mit Brynjar Takle Ohr an der Co-Leadgitarre ein neues Mitglied an Bord. Bestaunen konnte man den Mann an der Sechssaitigen bereits live auf der Tour zum Vorgängeralbum V, nun ist er fester Teil der Truppe und als solches auch maßgeblich am Sound von VI beteiligt gewesen. Spidergawd präsentieren sich enorm spielfreudig, wo früher so mancher Nebel der Schwermut das Stimmungsbild drückte, ist der Grundton nun durchwegs positiv, zuversichtlich. Und das hat in erster Linie mit Brynjar Takle Ohr zu tun, der mit frischem Drive die Dynamik innerhalb des
Bandgefüges positiv verändert. Eine Dynamik, die durch den kurzfristigen Ausstieg von Saxophonist Rolf Martin Snustad 2019 beinahe aus dem Gleichgewicht geraten wäre, nun aber nachhaltig auf Sturm und
Drang geeicht ist. Warum das Saxophon im Mix allerdings auf den meisten Songs kaum zu hören ist und
dadurch fast wie ein summendes Störgeräusch wirkt, bleibt bei diesem ansonsten druckvoll und klar
gemischten Album ein Mysterium.

8 von 10 Punkten

Spidergawd
VI
CRISPIN GLOVER/SOULFOO

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Stargespickter Film: Paul Stanley, Ozzy u.m. in neuem Werbespot

Die Firma Workday erheitert derzeit das Internet mit einem neuen Werbespot, in dem sich Paul Stanley von Kiss, Ozzy...

Das Letzte Wort: Vince Neil (Mötley Crüe)

Jubelstürme und Exzesse, Abstürze und Dramen – der Mötley Crüe-Sänger hat viel erlebt und so manche Krise durchlitten. Vielleicht...

CLASSIC ROCK präsentiert: The White Buffalo live

Auf seinem aktuellen Album YEAR OF THE DARK HORSE, mit dem Jake Smith alias The White Buffalo auf Deutschlandtour...

Fleetwood Mac: Band wohl vor dem Aus

Auf dem roten Teppich der Grammy-Verleihungen gab Mick Fleetwood der Los Angeles Times ein kurzes Interview zum Fortbestehen der...

Kiss: Paul Stanley nutzt Backing Tracks

Schon seit einiger Zeit müssen sich Kiss Vorwürfe machen lassen, weil sie live auf der Bühne offensichtlich Backing Tracks...

Titelstory: Guns N’ Roses – The Most Dangerous Reunion In The World

Als „gefährlichste Band der Welt“ wuchsen sie und ihr Ruf Ende der 80er Jahre über die Stadtgrenzen von Los...

Pflichtlektüre

Supertramp: Sänger Rick Davies an Krebs erkrankt

Supertramp-Frontmann Rick Davies leidet an Knochenmarkkrebs. Die Band hat...

Werkschau: Motörhead

Rock’n’Roll’s Finest in ihrem natürlichen Lebensraum. Motörhead klangen nie...

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen