Video-Premiere: Nashville-Trio Simo zeigt Clip zu ›People Say‹

-

Video-Premiere: Nashville-Trio Simo zeigt Clip zu ›People Say‹

- Advertisment -

simo pressIm September bringen Simo ihr drittes Album RISE & SHINE heraus. Schon jetzt gibt’s das Video zum von Funk, Blues und Soul beeinflussten Rocker ›People Say‹.

Vergangenes Jahr waren Simo auf ausgedehnter Tournee unterwegs, insgesamt 215 Shows legten sie aufs Parkett. Zwischen den Konzerten arbeitete die Band an neuen Sounds und Songs. Das Ergebnis ist RISE & SHINE, der Nachfolger zu LET LOVE SHOW THE WAY von 2016.

Die Platte vereine “rauchig langsame Soulballaden, psychedelische Wüstenrock-Instrumentals, hartkantige Bluesnummern und Stax-würdigen Funkrock”, wie es in der Pressemeldung zum Album heißt.

Was seine Einflüsse betrifft, ist Sänger und Gitarrist JD Simo ganz offen. Zum einen seien da die Roots, Wilco, Alabama Shakes oder Ryan Adams. “Doch ich höre auch gern ältere Musik wie Isaac Hayes, Funkadelic oder Bob Dylan. Auf RISE & SHINE wollte ich nicht einfach nur schnell und einfach ein Ziel erreichen, sondern ließ mich von der unermesslichen Weite der Musik, die mich inspiriert hat, leiten.“

RISE & SHINE erscheint am 15. September. Zur Einstimmung lassen Simo den neuen Song ›People Say‹ hören, samt psychedelisch angehauchtem Video.

Hier sind Simo mit ›People Say‹:

Im Oktober sind die US-Amerikaner live in Deutschland zu erleben.

Hier die Termine:
01.10. Berlin, Lido
02.10. Hamburg, Fabrik
03.10. Bochum, Zeche
05.10. Aschaffenburg, Colos-Saal
06.10. München, Backstage Halle

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Werkschau: Standardzeit

Über die vergangenen 50 Jahre hinweg haben sichzahlreiche Rockstars an den großen amerikanischenStandards versucht. Aber welche lohnen eingenaueres Hinhören? „Rock’n’Roll...

Blackberry Smoke: Tourverschiebung auf 2023

Eigentlich wollten Blackberry Smoke mit ihrem neuen Album YOU HEAR GEORGIA im Gepäck bereits im Februar 2022 durch Deutschland...

Steve Earle: Lieder vom verlorenen Sohn

Kann es einen traurigeren Anlass für ein Platte geben? Mit J.T. erhalten die Lieder des im August verstorbenen Songwriters...

Mick Taylor: Ein ruhender Stein

Mick Taylor war Mitglied der Rolling Stones zu deren prächtigster Blütezeit. Kollege Slash erklärt die Besonderheit seines oftmals unterbewerteten...
- Werbung -

Video der Woche: The Ronettes ›Be My Baby‹

Heute vor einem Jahr verstarb Produzentenlegende und Schöpfer des Ronettes-Hits ›Be My Baby‹ Phil Spector im Alter von 81...

Judas Priest: Live nur noch zu viert?

Als 2018 bekannt wurde, dass Glenn Tipton aufgrund seiner Parkinson-Erkrankung kein fester Bestandteil von Judas Priests Live-Line-Up mehr sein...

Pflichtlektüre

Gewinnspiel: The Rolling Stones “Havana Moon”

Jetzt teilnehmen und eine von drei Limited Editions des...

Kurt Vile: Cover von ›Run Run Run‹

Zu Ehren von Velvet Underground wird deren Debütalbum einmal...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen