Video der Woche: The Runaways mit ›School Days‹

-

Video der Woche: The Runaways mit ›School Days‹

Lita Ford feiert heute ihren 63. Geburtstag. Während sie sich in den 80ern einen eigenen Namen in der Welt des Rock und Metal machte, liegen ihre Ursprünge bei den Runaways.

Die Britin stieg 1976 bei den Runaways ein. Nur ein Jahr später begann es zu kriseln und 1979 löste sich die Band schließlich auf. Ihre größten Erfolge feierten sie vor allem in Japan, da sie in den Vereinigten Staaten kaum im Radio gespielt wurden. Zu anzüglich waren ihre Texte dafür, dass sie von einer Gruppe fünf junger Frauen gesungen wurde.

Während Cherie Curie sich komplett aus dem Rampenlicht zurückzog, starteten Joan Jett und Lita Ford ihre Solokarrieren: Joan Jett mit den Blackhearts, die schließlich mit ›I Love Rock’n’Roll‹ und ›Bad Reputation‹ in den frühen 80ern Erfolge feiern konnte und Lita Ford mit einem Duett mit Ozzy Osbourne.

Bis heute werden The Runaways als Wegbereiterinnen für Frauen im Rock gesehen, unter anderem wegen Hits wie ›Cherry Bomb‹ und ›School Days‹ aus dem Jahr 1977.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Die Geburt des Glamrock

Als die 60er in die 70er Jahre übergingen, wurde der Rock ein bisschen arg ernst und verlor seinen Glanz....

Pixies: DOGGEREL

Die einst bahnbrechenden Wegbereiter bestellen heute ihr Land – fair enough Die Pixies besitzen ihren Status als bejubelte Pioniere zu...

Sammy Hagar & The Circle: CRAZY TIMES

Vollgas in allen Gassen Drei Jahre nach ihrem Debüt SPACE BETWEEN (2019) starten Sammy Hagar & The Circle (hinter dem...

The Dead Daisies: RADIANCE

Klassische Rock’n’Roll-Gemeinschaft Das bereits sechste Album des australisch-amerikanischen Kollektivs um Gitarrist David Lowy in weniger als einer Dekade. Im Gegensatz...

Was machen eigentlich Grand Funk Railroad?

Poison, Autograph, Rob Zombie, Jackyll, Eric Church und viele andere haben den Grand-Funk-Railroad-Megahit und Trademarksong ›We’re An American Band‹...

Skurrile Cover: BREAKFAST IN AMERICA

We der das Wort „Flugscham“, noch transatlantische Discount-Reisen im überbuchten Touri-Bomber waren schon erfunden, als Supertramps sechstes Studioalbum erschien....

Pflichtlektüre

3 Dayz Whizkey – COMMON BUZZARD BLUES

Regensburg. Rhythm. Blues. Nach über vier Jahren Pause, in denen...

Helloween

Balingen, Volksbankmesse Erst begeisternd, dann ernüchternd. Einen besseren Anheizer als Pink...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen