Video der Woche: Robert Palmer mit ›Addicted To Love‹

-

Video der Woche: Robert Palmer mit ›Addicted To Love‹

- Advertisment -

In Gedenken an Robert Palmer, der heute vor 17 Jahren in Paris verstorben ist, blicken wir zurück auf das Jahr 1986 und seinen größten Hit.

Damals veröffentlichte der Künstler im Novemer 1985 sein Album RIPTIDE, wenig später koppelte er ›Addicted To Love‹ als Single aus. Was vor allem bis heute im kollektiven Musikgedächtnis verankert ist: Das Video zum Song, das bis heute einen gewissen Ikonen-Status innehat.

Im von Terence Donovan gestalteten Clip singt Robert Palmer und inszeniert sich dabei als eine Art moderner Casanove. Begleitet wird er dabei von einer Band, die aus gleich gekleideten und gleich (stark) geschminkten Models besteht, die ihre Instrumente ganz offenkundig nicht spielen können und im Gegensatz zu den leidenschaftlichen Lyrics betont lustlos und unnahbar wirken.

Viele Kritiker warfen Palmer damals Chauvinismus vor, während einige andere das Video auch als plakative Parodie der in den 80er Jahren auf die Spitze getrieben Objektivierung von Frauen interpretierten. Andere wiederrum entnehmen der Darstellung im Video, dass die portraitierten Frauen durch ihre absichtliche Teilnahmslosigkeit am Geschehen als starke, fast schon einschüchternde Wesen rüberkommen, denen das Feedback eines Publikums völlig egal ist.

Palmer selbst bestritt jeglichen Sexismus und meinte, er hatte lediglich ein Hauptmerkmal der zeitgenössischen Popkultur aufgreifen wollen.

Wie auch immer man die Aussage des Videos interpretieren möchte, Fakt ist, dass ›Addicted To Love‹ Robert Palmer unsterblich gemacht hat.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Video der Woche: Weird Al Yancovic mit ›Bed Rock Anthem‹

Den Ausklang dieses sonnigen Sonntags begehen wir mit einem echten Comedy-Klassiker. Zum heutigen Geburtstag von Red-Hot-Chili-Peppers-Drummer Chad...

Ace Frehley im Interview: Absolut acefiziert!

Wenn es der Plattenvertrag verlangt, dann nimmt Ace Frehley eben widerstandslos ein weiteres Cover-Album auf. Und wie...

In Memoriam: Fats Domino (1928–2017)

Das Schwergewicht aus New Orleans spielte Rock’n’Roll, als der offiziell noch gar nicht erfunden war: ein Urgestein...

AC/DC: Neues Video kommt am Montag

Nachdem AC/DC erst kürzlich ihre neue Single ›Shot In The Dark‹ vom kommenden Album POWER UP veröffentlicht...
- Werbung -

Review: Kadavar – THE ISOLATION TAPES

Die kauzige Seite von Kadavar Wer kann es ihnen verdenken. Keine Konzerte, keine Festivals,...

Review: Bruce Springsteen – LETTER TO YOU

Ein Album über die transzendierende Macht des Rock’n’Roll mit nostalgischen Stücken, politischen Anspielungen und drei Songs von...

Pflichtlektüre

Neues Album, neues Kapitel

Foto: Rob Shanahan Das neue Yes-Album HEAVEN & EARTH soll...

AC/DC: Phil Rudd würde wieder einsteigen – aber nicht mit Axl Rose als Sänger

Ex-AC/DC-Drummer Phil Rudd meint, er würde immer noch gerne...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
Für dich empfohlen

Classic Rock auf deinem Startbildschirm installieren

Installieren
×