Video der Woche: Pink Floyd live mit ›Apples & Oranges‹

-

Video der Woche: Pink Floyd live mit ›Apples & Oranges‹

- Advertisment -

Syd Barrett live mit Pink FloydSyd Barrett ist heute vor 12 Jahren im Alter von 60 Jahren an Krebs gestorben. Zu seinem Todestag widmet CLASSIC ROCK ihm das ‘Video der Woche’.

Genie und Wahnsinn liegen oft nah beieinander. Gerade bei Syd Barrett von Pink Floyd war dieser Übergang mehr als nahtlos. Da der Künstler aufgrund seiner drogeninduzierten Probleme nicht mehr länger als verlässliches Bandmitglied arbeiten konnte, wurde er 1968 durch David Gilmour ersetzt.

Aufgrund seiner kurzen, aber intensiven Zeit bei der legendären Band gibt es nur wenige Live-Videos der frühen Kombo. In Gedenken an Syd Barrett gibt es hier einen Clip von einem Fernsehauftritt von 1967 zu sehen:

Pink Floyd: ›Apples & Oranges‹:

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Chris Jagger: ›Anyone Seen My Heart?‹ mit Mick Jagger

Am 10. September erschien Chris Jaggers Album MIXING UP THE MEDICINE. Jetzt koppelt der Künstler daraus eine neue Single...

Guns N’ Roses: USE YOUR ILLUSION

Den Nachfolger zum Debüt abzuliefern, ist nie einfach. Vor allem nicht, wenn es sich um eines der großartigsten Debüts...

SIXX:A.M.: Neues Video zu ›Pray For Me‹

Das Nebenprojekt von Mötley-Crüe-Bassist Nikki Sixx veröffentlicht ein neues Lyric-Video als Vorgeschmack auf das kommende Album. Während die Stadiontour von...

Neuheiten: Ab heute im Plattenladen

Egal, ob vielleicht ein neuer „The Munsters“-Soundtrack von Sloper rausspringt oder Melissa Etheridge Songs aus der Schublade kramt, die...
- Werbung -

Melissa Etheridge: ONE WAY OUT

Blick zurück nach vorn Lockdown. Langeweile. Lust auf Musik. Ganz so einfach hat es sich Melissa Etheridge nicht gemacht. Schon...

Ozzy Osbourne: NO MORE TEARS

Ende der 80er Jahre war Ozzy kaputt, doch 1991 kam er trocken und fit zurück. 1980 veröffentlichte Ozzy Osbourne ›Suicide...

Pflichtlektüre

Review: Evan Dando – BABY I‘M BORED

Dandos Solowerk, liebevoll aufgemacht. Vom Hardcore-beeinflussten Schrei­hals zu Beginn seiner...

Review: Georgie Fame – SURVIVAL – A CAREER ANTHOLOGY 1963–2015

Ein Karrierequerschnitt des britischen Jazz-Blues-Soul-Grenzgängers. Sein Name war Powell, Clive...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen