Mehr

    Video der Woche: Captain Beefheart mit ›Electricity‹ live in Cannes

    -

    Video der Woche: Captain Beefheart mit ›Electricity‹ live in Cannes

    - Advertisment -

    Captain Beefheart live am Strand von Cannes.Heute vor sieben Jahren ist Captain Beefheart gestorben. In Gedenken an den Querdenker und Künstler widmet ihm CLASSIC ROCK das ‚Video der Woche‘.

    Am 17. Dezember 2010 verstarb Don Glen Van Vliet, besser bekannt als Captain Beefheart, an den Folgen seiner MS-Erkrankung.

    Zu Ehren des Avantgardemusikers, Künstlers und Zappa-Bekannten gibt es heute ein Video zu sehen, in dem Beefheart zusammen mit seiner Magic Band am 28. Januar 1968 am Strand von Cannes zwei Songs seines Debüts SAFE AS MILK von 1967 performt.

    Neben dem für Van Vliets Verhältnisse etwas gefälligeren ›Sure `Nuff `N Yes I Do‹ – dessen erdiger und abgedrehter Blues-Sound sich durch die gesamte Platte zieht – weist vor allem ›Electricity‹ bereits ansatzweise in die experimentelle Richtung, die der Künstler mit seinem Opus TROUT MASK REPLICA im Jahr 1969 perfektionieren sollte.

    Hier die Strand-Performance von ›Electricity‹ sehen:

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Das Neueste

    Video der Woche: Lita Ford mit ›Kiss Me Deadly‹

    Ein Rückblick auf den Größten Hit von Geburtstagskind Lita Ford. Lita Ford wird...

    The Flying Burrito Brothers: Konträre Cowboys

    Die psychedelischen Outlaws The Flying Burrito Brothers verbanden Rock mit Country. Damit ebneten sie den Weg für...

    Review: Ace Frehley – ORIGINS VOL. 2

    Space-Ace-Truckin' Wenn das Label befiehlt, dann macht der liebe Ace halt hinne, auch...

    The Jimi Hendrix Experience live: Fehmarn (04.–06.09.1970)

    Schlamm, Regengüsse und Bad Vibes: Excuse me while I kiss the sky! Es...
    - Werbung -

    So klingt CLASSIC ROCK #93

    In unserer immer aktuell zusammengestellten Playlist des Monats hört ihr, wie die neue Ausgabe von CLASSIC...

    Rock-Mythen: Jimi Hendrix – Todesfall in Notting Hill

    Am 18. September 1970 starb Jimi Hendrix in einem Londoner Hotel. Die Todesursache war schnell geklärt. Fragen aber blieben:...

    Pflichtlektüre

    The Who – Quadrophenia

    1973 veröffentlichten The Who ein Album, das viele Fans...

    Review: Sons Of Apollo – PSYCHOTIC SYMPHONY

    Götter des Gefrickels. Ja, ja, is ja gut, wir...
    - Advertisement -

    Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
    Für dich empfohlen