Mehr

    Review: Various Artists – AT THE LOUISIANA HAYRIDE TONIGHT…

    -

    Review: Various Artists – AT THE LOUISIANA HAYRIDE TONIGHT…

    - Advertisment -

    At The Louisiana Hayride Tonight

    Country-Zeitkapsel.

    Es gab Zeiten, da war das Radio noch das maßgebliche Medium, um neue Musik kennenzulernen, und Country noch nicht das patriotische Kitschtheater, das es heute so oft ist. Es waren die Zeiten des „Louisiana Hayride“. Von 1948 an trafen sich im Municipal Auditorium in Shreveport, Louisiana, Stars und Talente der Country-Szene, um im besten Fall vor 3.800 johlenden Zuschauern zu spielen. Die Tickets waren billig, das Programm stimmte.

    Immer wieder waren in den Anfangstagen Stars wie Hank Williams, Kitty Wells oder Jim Reeves zu Gast, etwas später kamen etwa George Jones oder Johnny Horton hinzu. Und, nicht zu vergessen, die Youngsters aus den Sun Studios: Johnny Cash, Carl Perkins und, allen voran, Elvis Presley. Naturgemäß waren die Verzückungsbekundungen am lautesten, als der Goldjunge aus Tupelo die Bühne enterte und seine frühen Hits wie ›That’s All Right‹, ›Blue Moon Of Kentucky‹ und ›I Don’t Care If The Sun Don’t Shine‹ spielte, zu Beginn noch als schüchterner Bursche vom Land, 1956 als größter Entertainer der Welt.

    Doch auch ab­­gesehen von Elvis waren die Shows in ihrer Blüte­zeit eine Attraktion, jeden Samstagabend wurden sie live im Radio ausgestrahlt. In den 60ern war es damit allerdings vorbei. Das Fernsehen, die Poprevolution – es gab neue Attraktionen. Zu­­nächst wurden die Auftritte nicht mehr allwöchentlich gesendet, in den 70ern war endgültig die Luft raus.

    Das Boxset AT THE LOUISIANA HAYRIDE TONIGHT… versammelt auf 20 CDs Ausschnitte aus den Shows von 1948 bis 1965. Wobei die Klangqualität schwankt, teils sind die Aufnahmen dumpf, als würden sie durch eine Wand kommen. Insgesamt ist der Sound aber vollkommen in Ordnung, zumal derlei Eigenarten das Flair der alten Lieder eher noch verstärken. Zusammen mit dem festgebundenen Buch im LP-Format, in dem sich Fotos von den Konzerten, historische Essays, Interpretenlisten und Zei­tungs­ausschnitte finden, ist die Box tatsächlich so etwas wie eine Zeitkapsel. Musik aus einer anderen Ära.

    8/10

    Various Artists
    AT THE LOUISIANA HAYRIDE TONIGHT…
    Bear Family

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Das Neueste

    Review: Ace Frehley – ORIGINS VOL. 2

    Space-Ace-Truckin' Wenn das Label befiehlt, dann macht der liebe Ace halt hinne, auch...

    The Jimi Hendrix Experience live: Fehmarn (04.–06.09.1970)

    Schlamm, Regengüsse und Bad Vibes: Excuse me while I kiss the sky! Es...

    So klingt CLASSIC ROCK #93

    In unserer immer aktuell zusammengestellten Playlist des Monats hört ihr, wie die neue Ausgabe von CLASSIC...

    Rock-Mythen: Jimi Hendrix – Todesfall in Notting Hill

    Am 18. September 1970 starb Jimi Hendrix in einem Londoner Hotel. Die Todesursache war schnell geklärt. Fragen aber blieben:...
    - Werbung -

    Hank Williams: Heute wäre der Geburtstag des Country-Urvaters

    Heute wäre Country-Legende Hank Williams 97 Jahre alt geworden. Der Sänger verstarb leider im jungen Alter von 29 Jahren. Er...

    The Beatles: Neues Buch „The Beatles: Get Back“

    Nach "The Beatles Anthology" von 2000 erscheint nächstes Jahr ein neues Buch. Am...

    Pflichtlektüre

    Neuigkeiten zu: Eclipse Sol-Air

    Polyglott und progressiv Sprachen sind wichtig für die deutsch-französischen Progrocker...

    Review: Echo & The Bunnymen – THE STARS, THE OCEANS & THE MOON

    Altbekanntes im neuen, sinfonischen Gewand. Die Post-Punk-Helden aus Liverpool treten...
    - Advertisement -

    Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
    Für dich empfohlen