Frank Turner – SONGBOOK

-

Frank Turner – SONGBOOK

- Advertisment -

Frank Turner SongbookOnkel Frank wünscht frohe Weihnachten!

Mehr als eine ganze Schaffensdekade hat Frank Turner mittlerweile schon auf dem Buckel. Höchste Eisenbahn also, für den britischen Folk-Punkrocker einen Blick zu­­rück auf Vergangenes zu werfen. Auf der umfangreichen Best-Of-Zusammenstellung SONG­BOOK findet sich jedoch nicht nur ein guter Querschnitt ausgesuchter Songs aus seinen sechs bislang veröffentlichten Studioalben. Das wäre dem sympathischen Musiker, den Mr. Bruce Springsteen nach eigenen Angaben neuerdings zu seinen absoluten Lieblings-Songwritern zählt, bei weitem zu schnöde und zu einfallslos gewesen – selbst wenn der Albumtitel SONGBOOK für Turners Verhältnisse ein wenig nüchtern ausgefallen ist. Doch keine Sorge: Neben 18 liebgewonnenen Minihits wie ›The Road‹, ›Love Live The Queen‹ oder ›The Way I Tend To Be‹ gibt es zusätzlich zehn exklusive Akustikversionen plus den brandneuen Track ›There She Is‹ (der schon einmal die Gangrichtung von Turners nächstem Studioalbum andeutet) oben drauf. Nachdem SONGBOOK Ende November als normale Doppel-CD in die Läden kam, macht Onkel Frank seinen Fans ab Mitte Dezember noch ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk: In der opulenten Deluxe-Boxset-Fassung finden sich insgesamt drei LPs, drei CDs, eine DVD mit der Anfang des Jahres erschienenen Dokumentation „Get Better“ sowie einem Konzertfilm und schließlich noch ein exklusives Fotobuch. Mit anderen Worten: mehr geht nicht. Viel Freude beim Auspacken unterm Weihnachtsbaum!

9/10

Frank Turner
SONGBOOK
VERTIGO/ UNIVERSAL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Nathaniel Rateliff & The Night Sweats: Zukunft ungewiss

Nach einem Soloausflug ist Soulrock-Songwriter Nathaniel Rateliff zurück bei den Night Sweats. Auf dem neuen Album THE FUTURE zeigt...

Rückblende: Jimi Hendrix mit ›Dolly Dagger‹

Wie der berühmteste Uhrturm in London und Jimis Hauptgroupie seinen letzten großen Song inspirierten. Frühmorgens an einem Tag im August...

Video der Woche: Bon Jovi mit ›You Give Love A Bad Name‹

Am 27.11.1986 erreichten Bon Jovi mit ›You Give Love A Bad Name‹ die Pole Position der US-Single-Charts - ihr...

Jason Isbell & The 400 Unit: GEORGIA BLUE

Georgia ist blau, Trump aus dem Weißen Haus und Jason Isbell & Co. aus dem Häuschen: politisch aufgeladeneAmericana Die Country-Szene...
- Werbung -

Monster Truck: Kritik für fragwürdige Kollaboration mit Kid Rock

Kid Rock hat sich den Monster-Truck-Song ›Don't Tell Me How To Live‹ vorgeknöpft und eine eher fragwürdige Version daraus...

Deep Purple: TURNING TO CRIME

Hervorragende Plagiate Nach der durch die Bank auf der Pole Position der deutschen Media Control gelandeten „Time Trilogy“, bestehend aus...

Pflichtlektüre

Motörhead – “Man kann die Idioten nicht aufhalten – nur ignorieren”

Lemmy Kilmister hat ein hartes Jahr hinter sich. Wegen...

Guns N’ Roses: Live-Debüt eines “neuen, alten” Songs

"Hier habt ihr ihn zuerst gehört, diesen neuen Song...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen