Veep

-

Veep

16400Über den Berufsstand des Politikers kursieren derart viele Klischees, dass sämtliche Versuche der geschliffenen Satire von vornherein gegen ein geistiges Niveaugefälle aus Stammtischphrasen ankämpfen müssen. Dem Schotten Armando Iannucci gelang diesen Herausforderungen zum Trotz ein brillanter Rundumschlag gegen elitäres Selbstverständnis, Machthunger und Größenwahn in Form der BBC-Serie „The Thick Of It“: selbstverliebte Egomanen, intrigante Dilettanten und geistiger Stillstand im Umfeld der höchsten Politiksphären. Mit gepfeffertem, für den deutschen Synchronisationswahn unübersetzbarem Vokabular auf dem Niveau von Schulhofrüpeleien und der Erkenntnis, dass ein gut gewahrter Schein mehr wert ist als alles Sein, sezierte die Serie in mittlerweile vier Staffeln scharfzüngig die gesammelte Unfähigkeit der politischen Klasse. Ein weichgespültes amerikanisches Remake war angedacht, scheiterte aber glücklicherweise an mutlosen Programmverantwortlichen. Iannucci gab nicht auf, Qualitätsgarant HBO ergriff die Chance: Julia Louis-Dreyfus, hierzulande noch als Elaine in „Seinfeld“ in Erinnerung, schlüpfte in die Rolle der amerikanischen Vizepräsidentin Selina Meyer, die mit ihrem repräsentativen Posten aufs politische Abstellgleis geschoben wurde. Um Relevanz und Einfluss kämpft sie aber immer noch, muss sich dabei aber mit ihrem nur bedingt für die Aufgaben qualifizierten Stab herumschlagen und auf dreckige innerparteiliche Grabenkämpfe einlassen. Das Ergebnis ist urkomisch, denn anstatt seine Figuren zu überzeichneten Karikaturen der landläufigen Meinung über Politiker verkommen zu lassen, zeichnet die Serie mit spitzem Strich die hier versammelten Entscheidungsträger als allzu fehlbare Menschen, die sich mit ihren Eitelkeiten gerne selbst ein Bein stellen.

Vorheriger ArtikelMan Of Steel
Nächster ArtikelMETRO: LAST LIGHT (dt. Version)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Flashback: Moscow Music Peace Festival

Am 12. und 13. August 1989 fand das "Moscow Music Peace Festival" statt, eines der legendärsten Rock-Events aller Zeiten. Zurück...

Classless Act: Guter Deal mit dem Karma

Man muss hart arbeiten, sich fragen trauen und einfach machen, dann klappt das mit dem Karma. Zumindest bei den...

Les Paul: Der Man Zero des Rock

Visionär, Erfinder, Gitarrenzauberer und die Inspiration für Generationen von Musikern: Les Paul erfand nicht nur die elektrische Gitarre, er...

Dire Straits: Im goldenen Käfig – Mark Knopfler im großen Interview

Man darf sich Mark Knopfler heute als zufriedenen, ja glücklichen Mann vorstellen. Er fährt gern mit dem Motorrad durch...

Iconic: Ikonentreffen

Dem Bandnamen entsprechend ist die Besetzung dieser neuen Combo, die Serafino Perugio von Frontiers Records zusammengetrommelt hat, ziemlich hochkarätig....

Aktuelle Ausgabe: Das erwartet euch im neuen CLASSIC ROCK Magazin

Titelstory: Pink Floyd - die Reise zur dunklen Seite Anfang 1972 spielten Pink Floyd mit Ideen für ihre nächste Platte,...

Pflichtlektüre

Titelstory: Slash – Was kost’ die Welt? Ich nehm zwei!

Slash über sein neues Soloalbum, Nostalgie in Guns N‘...

Slash – LIVING THE DREAM

Der Traum hebt ab. Okay, vergessen wir einfach mal Guns...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen