Various Artists – MOORE BLUES FOR GARY – A TRIBUTE TO GARY MOORE

-

Various Artists – MOORE BLUES FOR GARY – A TRIBUTE TO GARY MOORE

Gary Moore Tribute

Ehrenwerte Hommage, aber kein Ersatz für Moores Originale.

Mehr als sieben Jahre ist der irische Gitarrist/Sänger Gary Moore bereits tot. Sieben Jahre, in denen diese Musikwelt spürbar ärmer ge­worden ist. Es fehlen Moores Kompositionen, seine Soli, seine melancholische Stimme, seine überragende Musikalität. Das findet auch sein langjähriger Weggefährte, Bassist Bob Daisley. Deshalb hat der Mann Freunde, Kollegen und Familienmitglieder Moores zusammengerufen und huldigt dem großen Bluesrocker mit MOORE BLUES FOR GARY – A TRIBUTE TO GARY MOORE. Die Liste derer, die sich nicht lange haben bitten lassen, um ihrem Idol eine posthume Ehre zu erweisen, liest sich fast wie das Who-Is-Who der internationalen Musiksze­ne: Joe Lynn Turner, Steve Lukather (Toto), Dan­ny Bowes (Thunder), John Sykes (Whitesnake, Thin Lizzy), Steve Morse & Don Airey (beide Deep Purple), Glenn Hughes, Doug Aldrich, Eric Singer (Kiss), Stan Webb, Ricky Warwick und viele andere sind dabei. Besonders hervorzugeben ist die Tatsache, dass mit Gus und Jack Moo­re auch Garys Söhne in das Projekt involviert sind. Allerdings: Als Hommage ist diese Scheibe aller Ehren wert, in künstlerischer Hinsicht können die Cover-Versionen mit den Originalen al­­lerdings nicht mithalten.

6/10

Various Artists
MOORE BLUES FOR GARY – A TRIBUTE TO GARY MOORE
EARMUSIC/EDEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Video der Woche: Creedence Clearwater Revival ›I Put A Spell On You‹

Happy Birthday John Fogerty! Das Mastermind von CCR wird heute 77 Jahre alt. Wenn man an Creedence Clearwater Revival denkt,...

Yes: Drummer Alan White verstorben

Alan White, Schlagzeuger von Yes, ist im Alter von 72 Jahren gestorben. Das teilte seine Frau in folgendem Statement...

Simon McBride: THE FIGHTER

Musterschüler in der „School Of Rock“ Gerade erst haben Deep Purple angekündigt, dass Gitarrist Simon McBride vorübergehend für ihren Stamm-klampfer...

Michael Schenker Group: UNIVERSAL

Eine gut geölte Maschine Michael Schenker befindet sich seit dem Michael-Schenker-Fest-Erstling RESURRECTION (2018) ohne Zweifel im zweiten Frühling seiner (Platten-)Karriere....

Def Leppard: DIAMOND STAR HALOS

Das funkelnde zwölfte Studioalbum zeigt die Truppe aus Sheffield kraftvoll wie eh und je Der Titel dieser siebten Platte des...

Rückblende: Stevie Nicks und Tom Petty mit ›Stop Draggin’ My Heart Around‹

Ein Song, den Tom Petty schon aussortiert hatte, wurde über Umwege zu einem Petty/Nicks-Duett – und dem massiven Singlehit,...

Pflichtlektüre

Elvis Presley – From Nashville To Memphis-The Essential 60’s Masters

  Elvis in den Sechzigern: Kitsch kontra R’n’B-Wurzeln. Seinen 75. Ge-...

Alcatraz – VAMPIRE STATE BUILDING

Ab in den Knast: kultiges Erstlingswerk aus der Kraut-Rock-Ära. Obskures,...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen