UFO – PHENOMENON / FORCE IT / NO HEAVY PETTING / LIGHTS OUT / OBSESSION

-

UFO – PHENOMENON / FORCE IT / NO HEAVY PETTING / LIGHTS OUT / OBSESSION

UFOUFO in Bestform: fünf Klassiker als Doppelalben mit reichlich Bonus-Tracks.

Ein halbgarer Start mit Space Rock, drei passable Alben für Decca sowie das unerquickliche Gitarristenkarussell mit Mick Bolton, Larry Wallis und Bernie Marsden lagen 1973 schon hinter dem Londoner Quartett – andere hätten da wohl längst das Handtuch geworfen. Doch während eines Deutschlandbesuchs lief UFO die Zukunft in Person eines blutjungen Virtuosen über den Weg: Michael Schenker. Der talentierte Bruder von Rudolf spielte noch nicht lange für die Scorpions, als das Schicksal zuschlug. Flugs war der Teenager auf dem Weg ins Rock-Mekka London, wo Ten-Years-After-Bassist Leo Lyons den Kontakt zum Label Chrysalis herstellte und den Neustart PHENOMENON produzierte. Schenker hinterließ seine eindrucksvolle Gitarristen- und Komponistenhandschrift auf neun von zehn Tracks – darunter auch die Klassiker ›Doctor Doctor‹ und ›Rock Bottom‹. Ebenso tadellos gelang ein Jahr später FORCE IT mit knackigem Rock à la ›Let It Roll‹ und ›Shoot Shoot‹. Eine Spur härter geriet NO HEAVY PETTING: ›Natural Thing‹, ›Reasons Love‹ und ›On With The Action‹ funktionieren als Metal-Hymnen noch heute. Auf LIGHTS OUT wirkte Ex-Savoy-Brown-Keyboarder Paul Raymond mit, während Produzent Ron Nevison UFO auf den lukrativen US-Markt einstellte: ›Too Hot To Handle‹, ›Electric Phase‹, ›Love To Love‹ und das famose Love-Cover ›Alone Again Or‹ präsentierten das Quintett in Top-Form. Der nach gleichem Muster gestrickte Nachfolger OBSESSION konnte weniger überzeugen: ›Only You Can Rock Me‹ und ›Lookin Out For No.1‹ waren die Keytracks auf Schenkers vorerst letztem UFO-Album.

PHENOMENON: 9
FORCE IT: 8
NO HEAVY PETTING: 9
LIGHTS OUT: 10
OBSESSION: 6

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Video der Woche: Taste ›What’s Going On‹ (Live At The Isle Of Wight Festival 1970)

Heute wäre Rory Gallagher 76 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass gehen wir zurück ins Jahr 1970, seinem letzten...

Werkschau: Unser großer Albumguide zu Bon Jovi

Die Band aus New Jersey hielt ihrem Markenzeichen-Sound (fast) immer die Treue und bescherte uns damit Jahrzehnte voller Rockhymnen. Unverzichtbar SLIPPERY...

Neuheiten: Ab heute im Plattenladen

Bruce Dickinson: THE MANDRAKE PROJECT "THE MANDRAKE PROJECT ist das siebte Soloalbum von Bruce Dickinson und erscheint 19 Jahre und...

CLASSIC ROCK präsentiert: Sweet live!

Nach dem großen Andrang auf ihre Abschiedsshows im Jahr 2023 und dem großen Erfolg ihresletzten Albums ISOLATION BOULEVARD beschlossen...

Walter Trout: BROKEN

Zwischen Wut und Besänftigung Rockig und trotzig gibt sich der 72-jährige Walter Trout, wenn er in Metaphern seine Sicht auf...

Jesper Lindell: BEFORE THE SUN

Früher mag die Herkunft eines Acts eine große Rolle gespielt haben. Heute, im Zeitalter der Globalisierung, der umfassenden Verfügbarkeit...

Pflichtlektüre

Dio & Rainbow: Ableger aus dem Deep-Purple-Universum

Deep Purple waren die Paten von so vielen der...

Meat Loaf – BAT OUT OF HELL SPECIAL EDITION

Fledermaus from Hell: Hackbratens Opus Magnum. Wenn gewiefte Produzenten zu...

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen